Herr Fuchs mag Bücher

  • Sofort lieferbar
12,90 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension

Herr Fuchs hat Bücher im wahrsten Sinn des Wortes zum Fressen gern und gerät deshalb in Schwierigkeiten.
Herr Fuchs mag Bücher so sehr, dass er sie am liebsten nach dem Lesen - gewürzt mit ein wenig Salz und Pfeffer - verspeist. In der Bibliothek ist er deshalb ziemlich unbeliebt, weil nach jedem seiner Besuche Seiten oder gleich ganze Bücher fehlen. Aber Literatur ist teuer, und weil Fuchs wenig Geld hat, startet er einen Überfall auf eine Buchhandlung und wird prompt geschnappt. Unterstützt vom freundlichen Gefängniswärter Schultz nützt er seine überbordende Fantasie und beginnt eine Karriere als Autor. Jetzt hat er immer genug von seinem heißgeliebten Lesestoff, den er jederzeit völlig gefahrlos vertilgen kann. Franziska Biermanns übermütige Geschichte rund ums Thema Buch wurde 2001 im Rowohlt-Verlag zum ersten Mal veröffentlicht (s. BP 01/831) und erscheint nun gleichzeitig mit der Fortsetzung "Herr Fuchs und der rote Faden" noch einmal im Verlag Mixtvision. Im zweiten Teil ist aus dem Fuchs ein bekannter und beliebter Schriftsteller geworden, der mit seinen Geschichten rund um den Detektiv Jacky Marrone ein Millionenpublikum begeistert. Weil er seine eigenen Bücher nach wie vor am allerliebsten frisst, denkt er sich regelmäßig neue Folgen aus. Die Ideen dazu sammelt er in einer Ideenschatzkammer voller Erinnerungsstücke und Notizbücher. Eines Tages kommt es zur Katastrophe: die Ideenkammer im Keller wird ausgeraubt. Mit Hilfe seines Verlegers und der furchtlosen Bibliothekarin, die dem geläuterten Bücherfresser allerdings immer noch nicht ganz über den Weg traut, gelingt es Fuchs nach einigen aufregenden Abenteuern, dem Dieb auf die Schliche zu kommen. - Die Abenteuer von Herrn Fuchs werden nicht nur Kindern gefallen, die eine lustige und spannende Kriminalstory geliefert bekommen. Auch erwachsene Bücherfreunde werden Franziska Biermanns hintersinnige und urkomische "Räuberpistolen" lieben und sich beim Vorlesen über den einen oder anderen Seitenhieb in Richtung Literaturbetrieb freuen. Die fröhlich-schrägen Illustrationen und eine besonders abwechslungsreiche grafische Gestaltung der bunten Seiten machen beide Bände zu unverwechselbaren Lieblingsbüchern, die schon fortgeschrittenen Leseanfängern den Spaß am Buch vermitteln können.

Herr Fuchs mag Bücher und zwar zum Fressen gern! Als er sich seine Leibspeisen aus Geldnot stiehlt, wandert er ins Gefängnis. Dort hungert er bei Wasser und ohne Bücher. Bis er den Wärter überredet, ihm Papier und Stifte zu bringen ...

Franziska Biermann mag gerne Geschichten, und zwar so sehr, dass sie, immer wenn ihr eine gute einfällt, dieselbe mit Stift oder Pinsel zu Papier bringt. Mit dieser Vorliebe konnte sie sich schon viele Bücher für Kinder ausdenken und veröffentlichen. Sie lebt mit Ihrer Fuchsfamilie am Rande des Stadtwaldes von Hamburg.

Zwei köstliche Räuberpistolen aus der Bücherwelt, mit viel Witz im spannungsreichen Wechselspiel von Text und Bild erzählt.

Badische Zeitung

Zwei köstliche Räuberpistolen aus der Bücherwelt, mit viel Witz im spannungsreichen Wechselspiel von Text und Bild erzählt.

Badische Zeitung
Mehr von Franziska Biermann

Die 16 schönsten Reiselieder zum Anschauen, Hören und Mitblubbern
CARLSEN,TERZIO
Gebunden
  • Sofort lieferbar
19,99 €

eddi präsentiert: Weitere 24 tolle Weihnachtslieder zum Gucken, Hören und Mitsingen!. Mit Noten und Mitsingversionen
CARLSEN
Gebunden
  • Sofort lieferbar
20,00 €

  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\