Paul Gerhardt - Das Liederschatz-Projekt, Audio-CD

57 Min.. CD Standard Audio Format.Musik

  • Fehlt kurzfristig am Lager.
15,99 €

Paul Gerhardt zählt zweilfelsohne zu den wichtigsten und bedeutendsten Kirchenliedschreibern aller Zeiten. Auch heute noch werden zahlreiche seiner Lieder in vielen Gottesdiensten gesungen. Diese Zusammenstellung enthält 12 seiner wichtigsten Lieder, die im bekannten "Liederschatz-Projekt" aufgenommen wurden. Die Produzenzen Albert Frey und Lothar Kosse stehen dabei für erstklassige Qualität. Interpretiert von bekannten Solisten.

Albert Frey ist bekannt als Songwriter, Lobpreisleiter und Musikproduzent. Seine Lieder, Seminare und Konzerte prägen auf einzigartige Weise die deutschsprachige Lobpreiskultur in vielen Gruppen und Gemeinden. Es geht ihm dabei immer um eine ehrliche Begegnung mit Gott und um Anbetung "Im Geist und in der Wahrheit". Alben wie "Anker in der Zeit" und "Für den König" sind schon seit vielen Jahren Bestseller.Seit 2001 ist er mit Andrea Adams-Frey verheiratet. Als Team ergänzen sie sich auch in ihren musikalischen Begabungen. Daraus sind mittlerweile viele gemeinsame Projekte entstanden. In ihrem Live-Programm nehmen die beiden die Zuhörer mit auf eine innere Reise, die dort beginnt, wo jeder persönlich steht, und in der Begegnung mit Gott ihr Ziel findet. Lachen, weinen, staunen, tanzen - und die Freiheit der Kinder Gottes erleben. Ihre Songs stehen für Musik aus der Tiefe der Seele, für Lieder, die traurige Töne nicht aussparen - aber auch für große Dankbarkeit und Freude gegenüber
Gott.

Wer das geistliche Liedgut von Paul Gerhardt nicht kennt, kann diese Lücke jetzt stopfen. Für das "Liederschatz-Projekt" haben Lothar Kosse und Albert Frey die Musik des Altmeisters zeitgemäß interpretiert und produziert. Einige Klassiker wie "Sollt' ich meinem Gott nicht singen" erhalten durch neue Rhythmen einen frischen Charakter und lassen sich leichter singen als die Originalversionen, die im Gesangbuch notiert sind. Die Texte Gerhardts haben eine Tiefe, die nur die wenigsten modernen Lobpreislieder erreichen. Deswegen lohnt es sich auf jeden Fall, die CD zu hören: In jedem Lied sind "Glaubensperlen" enthalten. Besonders empfohlen sei die Lektüre des Booklets, in dem die jeweiligen verschiedenen Interpreten zu jedem Lied erklären, warum sie es auf eine bestimmte Weise ausgestaltet haben. (Stefanie Ramsperger, pro Christliches Medienmagazin 01/20)
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\