Bombo, Poncho und Gitarre, Audio-CD

Musik und Geschichten aus Lateinamerika zum Zuhören, Mitmachen und Tanzen. 55 Min.

  • Sofort lieferbar
12,99 €
medienprofile-Rezension

Musik und Instrumente aus Südamerika, lebendig erklärt und vorgestellt von Marko Simsa.
Die Ureinwohner Südamerikas haben eine ganz eigene musikalische Tradition, sowohl was Rhythmik und Melodik anbelangt wie auch den Instrumentenbau. Pfeifen, Klopfen und Zupfen erklingen auf Zamponas, Bombos und Charangos, die aus den Materialien gefertigt sind, die den Indios zur Verfügung standen (z.B. Ziegenzehen). Europäische und afrikanische Einflüsse werden nahtlos integriert. Die chilenische Gruppe Pacha Manka lässt melancholische Melodien genauso authentisch erklingen wie mitreißende Tänze oder Lieder, die eine Geschichte erzählen. Marko Simsa erklärt wie immer humorvoll, kenntnisreich und kindgerecht Musik und traditionelle Instrumente und regt zum Mitmachen an. Wie immer überträgt sich seine Begeisterung mühelos auf kleine und große Zuhörerinnen und Zuhörer und erschließt ihnen so eine "Volksmusik" aus einer anderen Welt. - Gerne allen Büchereien empfohlen, egal ob schon andere "Musikwelten" vorhanden sind oder diese als Einzelstück erworben wird.

Marko Simsa und Pacha Manka laden kleine und große Zuhörer mit schwungvoller Musik, Tänzen und Geschichten nach Lateinamerika ein. Die mitreißenden Melodien und Rhythmen spielen die chilenischen Musiker auf traditionellen Instrumenten.

Als Regisseur und Schauspieler bringt Marko Simsa seit über zehn Jahren klassische Konzerte und Theaterstücke für Kinder auf die Bühne. Produktionen wie 'Peter und der Wolf', 'Bilder einer Ausstellung', 'Mozart für Kinder', 'Schubertiade für Kinder' zeigte er unter anderem im Wiener Konzerthaus und im Musikverein, am Salzburger Mozarteum, am Innsbrucker Konservatorium, beim Musikfest Bremen, bei den Darmstädter Sitzkissenkonzerten und bei den Münchner Tagen des Spiels.
Pacha Manka ist eine chilenischen Folkloregruppe unter der Leitung von Luis Parra, die 1979 in Santiago de Chile gegründet wurde. 1981 verließ die Gruppe ihre Heimat. Nach Zwischenstationen in verschiedenen Ländern, siedelte sie Ende der 1980er Jahre nach Österreich über. Pacha Manka ist in Slowenien, Ungarn, Spanien, England und der Schweiz aufgetreten und spielt für Funk und Fernsehen.
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\