Papst Franziskus

Gelingt die Revolution?

  • Sofort lieferbar
16,95 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension

Beiträge zu Papst Franziskus aus der Wochenzeitung "Die Zeit" und deren Beilage "Christ & Welt".
Wer ist der neue Papst? Und was will er? Wer sind seine Gegenspieler? Diese Fragen treiben Journalisten und viele Katholiken seit jenem denkwürdigen 13. März 2013 um, als der bis dahin kaum bekannter Kardinal aus Argentinien seine Amtszeit mit einem schlichten "Buona sera!" begann. Die Analysen, Reportagen und Interviews aus der Wochenzeitung "Die Zeit", aus der Rubrik "Glauben & Zweifeln" und der Beilage "Christ & Welt" (die stolzen Reste des Rheinischen Merkur), suchen nach Antworten auf diese Fragen und befassen sich mit weiteren Themen wie der Kurienreform und der Familiensynode. Das Cover wirkt auf den ersten Blick reißerisch, die Frage "Gelingt die Revolution?" zu plakativ. Doch es greift ein Zitat von Kardinal Kasper auf, der Papst Franziskus einen "Revolutionär der Liebe und Barmherzigkeit" genannt hat. Der Grundton des Buches ist zustimmend bis begeistert, wenngleich kritische Beiträge nicht fehlen. Auch weil sie aus der Feder unterschiedlicher Journalisten/innen (Christiane Florin, Evelyn Finger, Patrik Schwarz u.a.) stammen, entsteht ein differenziertes Bild von Papst Franziskus und seinen ersten beiden Amtsjahren. Das Buch bietet eine interessante Momentaufnahme und ist schon für kleinere Büchereien empfehlenswert.

Ob am Ende die Revolution siegt oder die Konterrevolution, ist noch nicht ausgemacht. Franziskus setzt auf zwei mächtige Verbündete - ganz unten auf das Volk, das ihm in großer Zahl zuströmt, und ganz oben auf seinen "Gott der Überraschungen", der einen lehrt, auf dem Weg auf alles gefasst zu sein, sogar auf das Gute. Wie nur wenige andere deutsche Medien begleitet und analysiert DIE ZEIT mit Christ & Welt das Wirken von Franziskus. Vorhersagen für einen unvorhersehbaren Papst zu treffen, überfordert auch die ambitioniertesten Autoren. Trotzdem schöpft dieses Buch aus einem Fundus an Analysen, Kommentaren und Nahaufnahmen, der seinesgleichen sucht. Patrik Schwarz

Schwarz, Patrik
Patrik Schwarz, Jahrgang 1970, Herausgeber Christ & Welt, ist Geschäftsführender Redakteur der ZEIT. Im Auftrag der ZEIT-Chefredaktion verantwortet er die Regional-Ausgaben des Blattes, u.a. die ZEIT:Hamburg, ZEIT im Osten und ZEIT:Schweiz. Er war zuvor stellv. Politik-Chef und hat breit über beide große Kirchen berichtet. Bis 2005 war er Ressortleiter Inland der taz. Er hat Abschlüsse von King's College Cambridge, London School of Economics und der Deutschen Journalistenschule. Er ist Herausgeber mehrerer Bücher, u.a. "Angela Merkel - Die Unerwartete", "Die Sarrazin-Debatte" und "Die Weltreligionen".
  • Das könnte Sie auch interessieren