Winter

  • Sofort lieferbar
7,00 €

"Es gibt in der weiten Welt nichts Unsichtbareres, Edleres und Schöneres als die Hochgebirgssonne im Winter. Von Schnee und Eis und Stein zurückgeworfen, spielt Licht und Wärme schwelgerisch in den unbeschreiblich durchsichtigen winterklaren Lüften - ein Licht und ein Strahlen feiner, zarter, trockener Wärme, von dem das Tiefland auch in den glänzendsten Tagen keine Ahnung hat."
Die Schönheit des kristallklaren Winters hat Hermann Hesse in einer Vielzahl an Gedichten und Gedanken festgehalten, die von der Stille einer Schneelandschaft und der Sonnenluft im Februar erzählen.

Hesse, Hermann
Hermann Hesse, geboren am 2.7.1877 in Calw/Württemberg als Sohn eines baltendeutschen Missionars und der Tochter eines württembergischen Indologen, starb am 9.8.1962 in Montagnola bei Lugano. Er wurde 1946 mit dem Nobelpreis für Literatur, 1955 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Nach einer Buchhändlerlehre war er seit 1904 freier Schriftsteller, zunächst in Gaienhofen am Bodensee, später im Tessin. Er ist einer der bekanntesten deutschen Autoren des 20. Jahrhunderts.
Mehr von Hermann Hesse

Erinnerungen, Gedichte, Briefe und Aquarelle
Insel Verlag , 2020
Kartoniert/Broschiert
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 11.11.2020.
14,00 €

Die Briefe 1940-1946
SUHRKAMP , 2020
Buchleinen
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 21.10.2020.
58,00 €

Die schönsten Aquarelle
Insel Verlag , 2020
Gebunden
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 12.08.2020.
16,00 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\