Unter Wasser Nacht

Roman

  • Sofort lieferbar
20,00 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Evelyn Cölln
KÖB-Mitarbeiterin
Seit Sophies und Thies‘ Sohn Aaron vor 13 Monaten in der Elbe ertrunken ist, leben die beiden nur noch nebeneinander her, und das Verhältnis zu ihren besten Freunden und Nachbarn Inga und Bodo, die mit ihren beiden Kindern weiterhin ein scheinbar idyllisches Leben führen, ist von Neid zerfressen. Die Polizei hat die Ermittlungen eingestellt und geht von einem Unfall aus, auch wenn es noch viele Ungereimtheiten gibt.

Von der ersten Seite des Buchs an hat man das Gefühl, dass die Spannung mit Händen greifbar ist und jeden Moment etwas Entscheidendes passiert. Die Handlung wird aus wechselnder Perspektive der einzelnen Protagonisten erzählt und erlaubt dadurch tiefen Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt. Ein hervorragendes Buch, dessen Ende einem warm ums Herz werden lässt!
 
Mitarbeiter-Foto
Martina Ackermann
Leitung Kundenservice
borro medien gmbh, Bonn
Die Geschichte hier führt uns ins Wendland, in die malerische Landschaft der Elbauen. Kristina Hauff erzählt ihre Geschichte aus wechselnden Perspektiven und schreibt in einer klaren und präzisen Sprache. Mit viel Empathie entwirft sie Figuren, die glaubhaft und psychologisch fundiert sind, mit stimmungsvollen Bildern schafft sie Atmosphäre. Dabei spielt die Landschaft und die Natur eine wesentliche Rolle. Der Fluss, Sinnbild für steten Wandel und Veränderung, wirkt einerseits idyllisch, birgt aber ebenso Gefahren. 
Unter Wasser Nacht ist ein packender und vielschichtiger Roman, mit einem leichten Krimitouch. Man merkt, dass Kristina Hauff aus dem Krimi-Genre kommt.
 

Wie lebt man weiter nach einem großen, unerklärlichen Verlust? Mit psychologischem Gespür erzählt Kristina Hauff eine Geschichte voller Hoffnung und Trauer und vom Wert der Freundschaft

In den idyllischen Elbauen im Wendland teilen zwei Paare Hof, Scheune und Kräutergarten - doch ihre einst enge Freundschaft ist zerbrochen. Thies und Sophie trauern um ihren Sohn Aaron, der unter ungeklärten Umständen ertrank. Allein mit ihren Schuldgefühlen müssen sie Tag für Tag Ingas und Bodos scheinbar perfektes Familienglück mit ansehen. Bis ein Jahr nach Aarons Tod eine Fremde in den Ort kommt und ans Licht bringt, was die vier Freunde lieber verschwiegen hätten.

Atmosphärisch und feinfühlig schreibt Kristina Hauff von tiefer Verbundenheit, von schamvollen Geheimnissen und von Schmerz, aus dem neue Hoffnung wächst.

Hauff, Kristina
Kristina Hauff wurde am Niederrhein geboren. Sie arbeitete als Pressereferentin für Fernsehserien von ARD und ZDF und am Theater. Unter ihrem echten Namen Susanne Kliem schreibt sie erfolgreiche Kriminalromane. Für "Unter Wasser Nacht" verbrachte sie längere Zeit im Wendland und recherchierte in Archiven. Kristina Hauff lebt mit ihrer Familie in Berlin.

"Diese Geschichte ist so eindrucksvoll, so berührend, so atmosphärisch und so kraftvoll erzählt. Dieser Roman ist so gut, dass man ihn eigentlich zwei Mal lesen muss - er ist der absolute Wahnsinn!" Mike Altwicker, Deutschlandfunk Kultur "Lesart", 05.03.2021

"Kristina Hauff demontiert in ihrem Wendlandroman die Hygge-Sehnsucht von zwei Familien. Kristina Hauff, die bekannt ist als Krimiautorin unter ihrem echten Namen Susanne Kliem, hat ein gutes Gespür für Spannungsbögen, Atmosphäre und Paardynamiken." Ariane Heimbach, Brigitte Woman, 03.03.2021

"Das Wendland wird einem beim Lesen eigenartig vertraut. Wie bei einer Zwiebel legt Hauff die Schichten der Familiengeheimnisse frei, die den Tod des Sohns umgeben." Beatrice Achterberg, Rolling Stone, 18.01.2021

"Eine psychologisch fein gestrickte und fesselnde Geschichte über gescheiterte Träume und Verlust." Dominique Salcher, Münchner Merkur,09.03.2021

"Dramaturgisch souverän und eindrücklich erzählt." Sar
ah Brasack, Kölner Stadt-Anzeiger, 05.03.2021

"'Unter Wasser Nacht' ist ein mitreißender Roman über Trauer, Schuld und lähmendes Schweigen." Petra Mies, Buchjournal, 05.03.2021

"Die Berliner Autorin Kristina Hauff taucht in 'Unter Wasser Nacht' tief in die Seelen ihrer Charaktere ein, schildert die Ereignisse immer wieder aus einer anderen Sicht. Das ist spannend und beklemmend zugleich. Denn sie erzählt von Schuld und Schmerz und von zerstörten Träumen und Hoffnung." Hans-Joerg Langendorf, Siegener Zeitung, 24.02.2021

"In einem meisterhaften dramaturgischen Wechselspiel der Erzählperspektiven der Akteure fügen sich die Mosaiksteine mit immer neuen Wendungen allmählich zusammen. Kristina Hauff baut ein komplexes psychologisches Geflecht von großer Sogwirkung auf, und alles macht Sinn und ist stimmig. Fazit: ein ganz großer literarischer Wurf mit klarer zielführender Prosa und Charakteren, die durchweg fesseln und überzeugen." Wolfgang Niemann, Wilhelmshavener
Zeitung, 19.03.2021

"Eine bildreiche, atmosphärisch dichte Geschichte erzählt Kristina Hauff in ihrem gerade bei hanserblau herausgekommenen Roman Unter Wasser Nacht. Ein subtiler, ausgezeichnet erzählter Roman." Sabine Zaplin, BR 5 "Neues vom Buchmarkt", 17.02.2021

"So düster, so bedrückend wie die Elbe meist erscheint, ist auch die Geschichte. Das Buch lebt von der Spannung. Aber auch von der Dynamik der zwischenmenschlichen Unterschiede der Hauptpersonen." Christian Franke, Elbe-Jeetzel-Zeitung, 04.03.2021

"Die Autorin schafft es, auf einfühlsame Weise die Charaktere in einer Idylle zu zeichnen, die im Laufe der Handlung schmerzhaft erschüttert wird." Heilbronner Stimme, 20.02.2021

"Zieht einen sofort rein!" Ulrike Schädlich, Freundin, 10.03.2021

"Ein dicht konstruierter Roman, der die Unzulänglichkeiten eines jeden Menschen zeigt: Sobald ihm jemand zu nahe kommt, das eigene Territorium angreift, werden die Krallen ausgefahren, Ungesagtes miss
interpretiert und zwischenmenschliche Beziehungen neu bewertet. Ein schrecklicher Verlust kann auch ein Auslöser sein, aber ist niemals die Ursache! Der Roman lebt gerade von den ungesagten Dingen." Sandra Dickhaus, Belletristik-Couch, 19.02.2021

"Der Autorin ist ein psychologisch geschickt gesetztes Lehrstück über die seelische Verfasstheit von Menschen gelungen, deren schuldverstrickter Schmerz sie an den Abgrund treibt. Zugleich ist zu spüren, dass da heilende Hoffnung bleibt - über die Katastrophe hinaus." Norbert Ortmanns, Kirche + Leben, 21.02.2021

"Dicht, spannend, lebensnah - lesenswert!" Sabine Oelmann, ntv.de, 14.03.2021
Mehr von Kristina Hauff

Ungekürzte Lesung mit Julia Nachtmann (1 mp3-CD), Lesung. 500 Min.
DER AUDIO VERLAG, DAV
CD
  • Sofort lieferbar
22,00 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\