Still!

  • Sofort lieferbar
15,00 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Ingrid Knauf
Auftragserfassung
borro medien gmbh, Bonn
Seit ihre Eltern sich getrennt haben, spricht Mariella nicht mehr. Sie war schon vorher eher der einsilbige Typ. Aber je lauter es zu Hause aufgrund der Streitereien ihrer Eltern wurde, umso stiller wurde Mariella, bis sie irgendwann gar nicht mehr sprach. Niemand kann mit dieser selbstgewählten Sprachlosigkeit umgehen und Mariella wird damit zur Außenseiterin, zum Freak, zur Zielscheibe für Mobbing. Als sie den gehörlosen Stan trifft, ist da jemand der ihre Entscheidung akzeptiert. Die beiden Jugendlichen schicken sich Nachrichten über das Handy, führen eine intensive Kommunikation. Aber als Mitschüler das Handy stehlen, endet die Geschichte in einer Katastrophe.

Dirk Pope erzählt Mariellas Geschichte aus ihrer Sicht. Der Leser*in taucht tief in ihre Gedankenwelt ein und man durchlebt ihre Ängste, Träume, ihre Gefühle. Ein Buch, das zum Nachdenken anregt, tiefsinnig ist, sprachlich überzeugt. Sehr gute Jugendliteratur.    
 

Für Stille in lauten Zeiten - Dirk Pope über eine tiefe Freundschaft von zwei beeindruckenden Jugendlichen

Mariella redet nicht, nicht mit der Mutter, dem Vater, nicht mit den Goldfischen, den Lehrern oder Mitschülern. Weil ihre Eltern sich getrennt haben. Weil niemand sie verstehen will. Und weil ohnehin zu viel geredet wird. Je lauter es um sie herum wird, desto leiser wird sie. Mariellas Stille eckt an und fordert heraus. Keiner darf einfach so anders sein. Zum Glück ist da Stan, der gehörlos ist und Mariella akzeptiert, so wie sie ist. Gemeinsam mit ihm findet Mariella eine eigene Sprache. Die Begegnung der beiden bestärkt sie darin, bei sich zu bleiben und schließlich ihre Stimme doch wieder zu erheben.

Pope, Dirk
Dirk Pope, 1969 geboren, war über zehn Jahre in der Werbebranche als Kreativer tätig, ehe er sich entschloss, sein Referendariat nachzuholen. Seit 2010 arbeitet er neben dem Schreiben als Deutsch- und Sportlehrer. Sein Debüt Idiotensicher (Hanser 2015) erntete großes Lob bei der Presse, sein zweites Buch Abgefahren war 2019 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. 2020 folgte sein Jugendroman Still! Dirk Pope war 2020 erneut für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert (Sonderpreis "Neue Talente"). Er lebt mit seiner Familie in Frankfurt am Main.

"Mariella sagt zwar nichts, erzählt aber göttlich. ... Pope lässt sie über Sprache und Bedeutung philosophieren, dass es eine Freude ist. Er zwingt den Leser, über sein Verhalten nachzudenken, über Worte, Wörter und Werte. ... Pope hat einen beeindruckend guten Roman geschrieben. Kein Wort ist darin zu viel." Rolf Brockschmidt, Der Tagesspiegel, 4.2.2021

"Dieses Jugendbuch zeigt: fügt man sich bewusst nicht den Normen, wird man schnell zum Außenstehenden und zum Feind erklärt. Mit viel Empathie und Verständnis wird hier von einer Jugendlichen geschrieben, die für sich einen Weg sucht, um in einer lauten, wortreichen Welt ihren Punkt zu setzen. Ein Buch, das sprachlich überzeugt und einen trotz Dramatik auch hoffnungsvoll zurücklässt." Britta Selle, MDR Kultur, 10.11.2020

"Dirk Pope erzählt die Geschichte auf sehr originelle Weise. ... Aber am meisten hat mich beeindruckt, mit wie viel Verständnis und Empathie für seine Protagonistin er schreibt. Dirk Pope ist Lehrer
und vielleicht liegt es daran, dass er sich so gut in die Gefühlswelt eines Teenagers reinversetzten kann - für seine Schüler wäre das jedenfalls ein großes Glück und allen anderen kann ich nur empfehlen, dieses wirklich tolle Buch zu lesen." Sarah Hartl, rbb Kultur, 23.09.2020

"Anders, als der Titel es vermuten ließe, geht es in ihr gar nicht ruhig, sondern sogar dramatisch zu. Denn wer sich entzieht wie Mariella, wer beansprucht, anders sein zu dürfen, wird schnell zum Feind. ... Aus unzähligen Einfällen und ernsten Sprachspielereien setzt sich dieses Buch zusammen, federleicht und tiefsinnig zugleich." Dierk Wolters, Frankfurter Neue Presse, 16.10.2020

"Es ist ein ganz erstaunlicher Jugendroman - faszinierend vor allem durch seinen Erzähl- und Sprachstil. Außenseitertum, Inklusion, Mobbing und Verlusterfahrung kombiniert der Autor mit einer zauberhaften Liebesgeschichte, ohne das Buch thematisch zu überladen. Pope zeigt, wie Jugendbücher zu guter Literatur werden
- ganz ohne pädagogischen Unterton." Birgit Müller-Bardorff, Augsburger Allgemeine Zeitung, 10.10.2020
Mehr von Dirk Pope

Roman. Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020, Kategorie Neue Talente
DTV
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
9,95 €

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020, Kategorie Neue Talente
HANSER
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
15,00 €

Roman
HANSER , 2015
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
14,90 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\