Spione im Vatikan

Die geheimen Kriege der katholischen Kirche

  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 22.09.2022.
38,00 €
inkl. MwSt.

In der Welt der Geheimdienste ist der Vatikan einzigartig: ein Kleinstaat und gleichzeitig eine globale Autorität, immer beteiligt am »Great Game« der geopolitischen Mächte. Denoel untersucht beide Seiten: die Geheimoperationen des Vatikans und die Spionage, der sich der Vatikan ausgesetzt sieht. Er schildert konkrete Fälle und analysiert die großen Strategien, etwa im Kampf gegen den Kommunismus, als Johannes Paul II. mit Unterstützung von der Reagan-Administration und der amerikanischen Dienste im Gegenzug die Anhänger der Befreiungstheologie in ihrem südamerikanischen Hinterhof unterdrückte. Denoel belegt, dass Priester am Rande ihrer offiziellen Tätigkeit geheime Missionen durchführten, wobei der »relative Dilettantismus der vatikanischen Spione« dank Ausbildungshilfe der CIA, der italienischen und französischen Dienste inzwischen Geschichte ist. Und er zeigt, dass heutzutage der Vatikan nicht zögert, spezialisierte Fachkräfte von außen zu rekrutieren.

Denoël, YvonnickYvonnick Denoël ist ein französischer Historiker und Herausgeber. Er wurde 1970 geboren, hat einen Doktortitel in Geschichte und ist einer der prominentesten französischen Schriftsteller zur Geheimdienstgeschichte. Er hat ein halbes Dutzend Bücher zu diesem Thema veröffentlicht, insbesondere über die CIA, den Mossad, den Nahen Osten, Spionage in Weltkriegen und im Kalten Krieg. Er schreibt regelmäßig Beiträge für das Monatsmagazin »Historia« und schrieb auch für »Paris-Match«, »Le Point«. Sein letztes Buch ist »Vatican Spies«, es wird derzeit in 6 Sprachen übersetzt.
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\