Running Girl

Kriminalroman

  • Sofort lieferbar
14,99 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Angelika  Rockenbach
Buchberatung
Sankt Michaelsbund
Der hochintelligente 16-jährige Garvie liebt nichts mehr als die Lösung komplizierter Rätsel. Als das hübscheste Mädchen der Stadt ermordet aufgefunden wird, mischt er sich zum Ärger der ermittelnden Polizei in den Fall ein und kommt dem Mörder schnell immer näher. Das bleibt für ihn leider nicht ohne Folgen. Die gelungene Mischung aus klassischem Krimi und gut beobachtetem Teenager-Alltag verspricht kurzweiligen Lesespaß.
 
Mitarbeiter-Foto
Bücherscout Annalena 
borro medien-Bücherscout
Garvie Smith ist ein unglaublich intelligenter Junge mit bombastischen Aussehen und fotografischem Gedächtnis. Aber natürlich ist Garvie nicht perfekt, sondern hat auch Macken. Er ist ein furchtbarer Faulpelz, was sich auch auf seine Schulnoten auswirkt. Letztendlich sind diese sogar so unterirdisch, dass Garvies Mutter ihm droht umzuziehen, fort aus London, wenn er sich nicht endlich hinsetzt, aufhört zu kiffen und beginnt sich mit der Schule zu beschäftigen. Garvie, der London und seine Freunde natürlich nicht verlassen möchte, gelobt Besserung. Er überlegt sogar regelmäßig zur Schule zu gehen, als plötzlich die Leiche seiner Ex-Freundin aus einem Teich gefischt wird. Und schon war es das mit den regelmäßigen Schulbesuchen ... Stattdessen mischt Garvie sich in die Ermittlungen ein und treibt den leitenden Kommissar zur Weißglut. Aber was soll Garvie denn auch machen wenn dieser einfach zu doof ist, um die einfachsten Zusammenhänge zu verstehen?
Der Roman war spannend und hat mir gut gefallen. Leider hat sich das Ende dann sehr gezogen ... Obwohl mir persönlich Garvie mit seinem arroganten, egoistischen und einfach rücksichtslosen Verhalten ziemlich auf die Nerven gegangen ist, musste ich dann doch irgendwie einfach immer weiter lesen! Denn der Roman lebt von diesem Verhalten genauso wie er von ihm "gestört" wird. Der ganze Roman war recht kurzweilig gestaltet, nur das Ende zog sich und zog sich immer weiter ...
Zusammenfassend würde ich sagen, dass "Running Girl" ein gelungener Roman mit einer etwas ungewöhnlichen Hauptfigur ist, die das Buch zu einem ganz besonderen Buch macht. Trotz des kaugummiartigen Endes absolut empfehlenswert!
 

Geh chillen, Sherlock - hier kommt Garvie Smith

Garvie Smith ist 16, sieht hammer aus, hat ein fotografisches Gedächtnis und den höchsten IQ, den es je an der Schule gegeben hat - plus die miesesten Noten. Wozu auch der Stress? Das Leben nervt total. Nie passiert irgendwas Spannendes ... Bis eines Tages die Leiche von Garvies Ex-Freundin Chloe aus dem Teich gefischt wird. Und der junge Kommissar Singh sich bei seinen Ermittlungen einfach zu dämlich anstellt. Jetzt muss Garvie wohl oder übel eingreifen. Langeweile? Endlich mal keine. Schule? Muss halt warten.

Nominiert für den Costa Book Award

Mason, Simon
Simon Mason arbeitet als Verlagsleiter bei Pushkin Books, wenn er nicht gerade Bücher schreibt. Für seine Kinder- und Jugendbücher wurde er bereits vielfach ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Oxford.

"An "Running Girl" stimmt einfach alles. Brillant!" Philip Pullman
Mehr von Simon Mason

Kriminalroman
ROWOHLT TB.
Gebunden
  • Sofort lieferbar
14,99 €

Kriminalroman
ROWOHLT TB.
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
14,99 €

110 Min.
SILBERFISCH , 2014
CD
  • Sofort lieferbar
5,00 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\