Religiöse Vielfalt in Österreich

  • Sofort lieferbar
49,00 €
inkl. MwSt.

Der Band vermittelt einen kompakten, aktuellen und gut verständlichen Einblick in die religiöse Vielfalt Österreichs. In der Einleitung werden der zu Grunde gelegte Religionsbegriff beschrieben, ein Abriss der religionshistorischen und rechtshistorischen Entwicklungen im Umgang mit Religionen gegeben sowie die religionsdemographischen Entwicklungen in Österreich aufgezeigt. Sodann wird die Gesamtheit der religiösen Landschaft Österreichs aus religionswissenschaftlicher Sicht beleuchtet. Dies inkludiert auch kleine Gruppen, agnostische und atheistische Traditionen. Der Fokus liegt auf der inneren Diversität und der Gegenwart. Schließlich wird die Verflechtung der Religionen Österreichs mit verschiedenen Bereichen der Gesellschaft (Bildung, Kunst, Medien, Politik, Wirtschaft, Recht) von Wissenschaftler:innen der jeweiligen Fachdisziplinen beschrieben. Mit Beiträgen von Moritz Bauer, Monica Ender, Johann Figl, Anne Goujon, Frank Hinkelmann, Franz Höllinger, Horst Junginger, Yuval Kat
z-Wilfing, Gerhard Langer, Carsten Lehmann, Rüdiger Lohlker, Wolfgang Mayrhofer, Michael Meyer, Günther Oberhollenzer, Lukas Pokorny, Regina Polak, Michaela Potancoková, Wolfram Reiss, Claudia Reiter, Sieglinde Rosenberger, Martin Rothgangel, Stefan Schima, Kristina Stoeckl, Kerstin Tretina, Franz Winter, Robert Wurzrainer und Paul Wuthe. Österreich ist zusehends zu einem religiös pluralen Land geworden. Diese "Verbuntung" der religiösen Landschaft stellt uns vor neue Herausforderungen. Der Band von Karsten Lehmann und Wolfram Reiss vermittelt einen kompakten, aktuellen und gut verständlichen Einblick in die religiös-kirchliche Landschaft Österreichs aus religionswissenschaftlicher Sicht. Kleine religiös-weltanschauliche Gruppen ebenso wie agnostische und atheistische Traditionen sind gleichfalls im Blick. Verflechtungen zwischen den Religionen Österreichs und verschiedenen Bereichen der Gesellschaft (wie etwa Bildung, Kunst, Medien, Politik, Wirtschaft, Recht) werden beschrieben.
Der Sammelband unterstützt nicht nur Lehrerinnen und Pädagoginnen in ihrer Arbeit. Er liefert einen soliden Beitrag zu den dringend notwendigen gesellschaftlichen Debatten in diesem Bereich. (Univ.-Prof. (em.) DDr. Paul M. Zulehner, Pastoraltheologe, Religions- und Werteforscher, Universität Wien) Lange galt Österreich als "katholisches Land". Die Entwicklung des letzten Jahrhunderts führte aber zu einer religiösen Pluralisierung, die in dieser Publikation sehr differenziert und auf aktuellem Stand analysiert wird. Gut recherchiert und eine wichtige Basis für den Überblick über die aktuellen Entwicklungen bietet der Abriss der religionsgeschichtlichen Entwicklungen im ersten Teil. Eine wichtige Bereicherung für die öffentliche Diskussion. (Univ.-Prof. (em.)Dr. Karl Vocelka, Institut für Geschichte, Universität Wien, Autor von Multikonfessionelles Österreich) Die Religionswissenschaftler Karsten Lehmann und Wolfram Reiss bieten eine willkommene Orientierung, die die stetig gewachs
ene Vielfalt von Religionen in Österreich sachkundig darstellt, die Verflechtung von Religion mit unterschiedlichen Lebens- und Gesellschaftsbereichen verständlich analysiert und zu einem überdenkendem Verständnis von Religion und Religionen einlädt. Hilfreiche und klare Bestimmungen zentraler Begriffe leiten zudem an, sich kundig mit Religion und religiöser Vielfalt auseinanderzusetzen und damit eine wichtige Kompetenz in der Diskussion um den Platz von Religion in der gegenwärtigen Gesellschaft Österreichs zu erwerben. Prof. Dr. Martin Baumann, Religionswissenschaftliches Seminar, Universität Luzern, Ko-Herausgeber von Eine Schweiz - viele Religionen

Prof. Dr. Karsten Lehmann lehrt und forscht an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule (KPH) Wien/Krems. Univ.-Prof. Dr. Wolfram Reiss lehrt seit 2007 Religionswissenschaft an der Evangelischen-Theologischen Fakultät der Universität Wien.
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\