Oh je, schon wieder Ferien

  • Sofort lieferbar
9,95 €
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
 Borromäusverein e.V.
Im Supermarkt verloren gehen, verkleidet eine Party feiern, streiten, herumzappeln und schwindeln - was kleine Kinder anstellen, ist in der Ferienzeit Sache der Eltern. Beim Suchen, Streitschlichten und Schimpfen kommen Eddie und ihr kleiner Bruder ganz schön ins Schwitzen. Sie sehnen das Ende der Ferien herbei, damit sie wieder Kinder sein dürfen und ihre Eltern bei der Arbeit beschäftigt sind. Dieser Ausflug in eine verkehrte Welt ist flott und vergnüglich zu lesen. Die Streiche der Eltern werden von Eddie lebendig erzählt und die Dialoge könnten (mit vertauschten Rollen) in jeder Familie stattfinden. Auch die Illustrierung auf jeder Seite sorgt mit saloppen Pointen für Heiterkeit. Geübte Leseanfänger, für die 20 Zeilen Text keine Herausforderung mehr darstellen, werden Freude bei der Lektüre haben, zumal die Bilder unterstützen, die Geschichte "trägt" und Cliffhanger anspornen, am Ball zu bleiben. Das bereits 2002 unter dem Titel "Eddies zweite Lügengeschichte" erschienene Erstlesebuch liegt hier in leicht veränderter Form und mit neuen Illustrationen vor und kann weiterhin sehr empfohlen werden! Dominique Moldehn

(medienprofile-Rezension; ausgezeichnet vom Borromäusverein e.V. als Erstlesebuch des Monats Juli/August 2020)

Lust auf Lesen: Die Reihe für Leseanfänger garantiert Erstlesern Spaß, Motivation und Erfolg beim Lesenlernen und eignet sich auch als Ganzschrift für die Grundschule.

In den Ferien steht die Welt auf dem Kopf: Alle Mamas und Papas benehmen sich wie Kinder. Auweia! Eddies Eltern gehen beim Einkaufen verloren, feiern heimlich Verkleidungspartys und als alle Familien zusammen ins Kino gehen, ist das Chaos perfekt: Popcorn fliegt, Papas streiten, Mamas verstecken sich ... Zum Glück sind die Ferien bald rum! Eine herrlich komisch illustrierte Lügengeschichte.

Text und Bild erzählen gemeinsam - so macht Lesen Spaß!

Drvenkar, Zoran
Zoran Drvenkar wurde 1967 in Kroatien geboren und zog als Dreijähriger mit seinen Eltern nach Berlin. Seit dreißig Jahren arbeitet er als freier Schriftsteller und schreibt Romane, Gedichte, Theaterstücke und Drehbücher über Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Er wurde für seine Bücher mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und lebt in der Nähe von Berlin in einer ehemaligen Kornmühle.

"Tolles Gedankenspiel, über das man ein bisschen ins Nachdenken kommt, sehr lustig aufgeschrieben. Die Kinder quälen sich mit dem gleichen Kram wie die Eltern und sinken abends müde ins Bett. Vielleicht eine Idee für die eigenen Ferien? Mit extra großen Buchstaben und vielen Illustrationen ist es für Leseanfänger konzipiert und riecht trotzdem nicht nach Schule." Agnes Sonntag, SPIEGEL.de, 4.7.2020
Mehr von Zoran Drvenkar

Jacoby & Stuart , 2020
Buch
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 30.09.2020.
29,00 €

CARLSEN
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
6,99 €

BELTZ
Gebunden
  • Sofort lieferbar
19,95 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\