Mit 50 Euro um die Welt

Wie ich mit wenig in der Tasche loszog und als reicher Mensch zurückkam.

  • Sofort lieferbar
20,00 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Elisabeth Burgis
Buchberatung
Sankt Michaelsbund
Dieser medienaffinen junge Mann bereiste als „Backpacker“ 45 von 195 Ländern der Welt. In seinem tagebuchartigen Bericht erzählt er ganz erfrischend und mitreißend von diesem großen Abenteuer. Christopher hat 100.000 km zu Fuß, per Anhalter und auf Booten zurückgelegt und es gab nur zwei Dinge, nach denen er ohne eine Gegenleistung zu erbringen fragte: Mitfahrgelegenheiten und Trinkwasser. Auf seiner Tour besucht er Orte von denen man noch nie etwas gehört hat, machte sehr spezielle kulinarische Erfahrungen, meistert auch brenzlige Situation und berührt uns Daheimgebliebene mit Erlebnissen hinter den Reisegeschichten. Herzlich, empathisch und vor allem authentisch, Reisen bereichert und das Lesen dieses Buches erst recht.
Mitarbeiter-Foto
Nadine Fitzke
Online-Redaktion
borro medien gmbh, Bonn
Mit 50 Euro um die Welt - geben Sie es zu, da denkt man erstmal: "Was?! Und wie soll das funktionieren?"

Natürlich kann man nicht in Luxushotels und schicken Resorts übernachten, aber mit Wille, Mut und einer großen Portion Neugier und Offenheit ist so einiges möglich. Nach dem Abitur macht sich der 19-jährige Christopher also auf, die Welt zu bereisen und ahnt damals noch nicht, dass er etwa vier Jahre unterwegs sein wird. In seinem Buch erzählt er nun von den spannendsten, lustigsten und bemerkenswertesten Episoden und Erlebnissen seiner Reise. So hat er am Ende 45 Länder besucht und tausende von Kilometern zu Fuß, per Anhalter oder auf dem Meer, ohne Flugzeug und mit nur 50 Euro in der Tasche zurückgelegt. Vor allem aber hat er viele neue Freundschaften rund um die Welt geschlossen. Was ihn nie verlassen hat: sein Glaube und vor allem sein Vertrauen auf Gott.

Charmant, unterhaltsam, anschaulich - Christophers Art zu erzählen lässt einen mitfiebern, er entführt einen in die entferntesten Winkel der Erde, es macht Lust auf mehr. Unter dem Strich würde ich sagen: Dieses Buch ist eine absolute Bereicherung für jedes Bücherregal.

Christopher Schacht ist erst 19 Jahre alt und hat gerade sein Abi in der Tasche, als er eine verrückte Idee in die Tat umsetzt: Mit nur 50 Euro "Urlaubsgeld" reist er allein um die Welt. Nur mit Freundlichkeit, Flexibilität, Charme und Arbeitswillen ausgestattet, ohne Flugzeug, ohne Hotel, ohne Kreditkarte.

Vier Jahre war er unterwegs, hat 45 Länder bereist und 100.000 Kilometer zu Fuß, per Anhalter und auf Segelbooten zurückgelegt. Seinen Lebensunterhalt hat er sich als Goldwäscher, Schleusenwart, Babysitter und Fotomodell verdient, unter Ureinwohnern und Drogendealern gelebt und ist durch die Krisengebiete des mittleren Ostens getrampt.

In diesem Buch erzählt der junge Weltenbummler auf humorvolle und mitreißende Art von seinen unglaublichen Erlebnissen. Er verrät, was er unterwegs über das Leben, die Liebe und Gott gelernt hat, schildert berührende und skurrile Begegnungen und verblüfft mit Einblicken, die man in keinem Reiseführer finden würde.

Eine faszinierende Story, die
Lust macht, Neues zu wagen und seine Träume zu leben!

Christopher, Schacht
Christopher Schacht kommt aus dem beschaulichen schleswig-holsteinischen Sahms. Er hat einen Zwillingsbruder und eine jüngere Schwester. Nach seinem Abitur hatte er vorgehabt, ein Stipendium der Informatik zu nutzen, um eines Tages seine eigene Softwarefirma zu gründen. Doch stattdessen brach er im Alter von 19 Jahren zu seiner Weltreise auf und kehrte erst im September 2017 zurück. Seitdem studiert er Theologie in Hessen.
  • Das könnte Sie auch interessieren