Köstliche Insekten

Die Proteine der Zukunft - Unerschöpfliche Quelle für gesunde Ernährung

  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 28.02.2020.
9,95 €
inkl. MwSt.

"Entomophagie ist das Fachwort für den Verzehr von Insekten - und der erlebt einen Hype, der jetzt auch in Deutschland ankommt." Der Tagesspiegel

Warum ich dieses Buch verlege?

Jetzt, genau jetzt, ist es an der Zeit, im weltweiten Bevölkerungswachstum unsere Ernährung nachhaltig umzustellen. Dieses Buch liefert die Grundlagen, es ist inzwischen nicht nur für Ökologen zum Klassiker geworden. Insekten werden, auch in Europa, gezüchtet, gefriergetrocknet und übers Internet vertrieben - wie von Bug-break, nextfood, foodinsects,
exosnacks, wuestengarnele, yourinstinct ... Der folgende Text jedoch stammt wörtlich - leicht gekürzt - von der Webseite von Rewe!:
"Auch hierzulande haben essbare Insekten, wie Mehlwürmer, Heuschrecken, Grillen und Co., ihren Weg in unsere Supermärkte gefunden. Zeit, sich mal ein bisschen genauer mit dem Thema auseinanderzusetzen. 2018 trat eine neue Verordnung zu "neuartigen Lebensmitteln" der EU in Kraft, der Verkauf von Insekten und Fertigprodukten aus In
sekten ist einfacher geworden. Für uns Europäer sind Insekten als Lebensmittel nicht länger von der Hand zu weisen. Die Massenproduktion von Fleisch wirkt sich negativ auf die Ökobilanz aus - es entstehen durch Tierhaltung
klimaschädliche Gase, und der Verbrauch von Trinkwasser ist hoch. Wenn Insekten-Lebensmittel bei uns einmal eingeführt sind, werden sie von nachfolgenden Generationen als normal wahrgenommen werden. Ähnlich wie zum Beispiel bei Sushi. Laut Weltgesundheitsorganisation gibt es ca. 1900 Arten von Insekten und Würmern, die für den Menschen bedenkenlos zum Verzehr geeignet sind. Das Fleisch von Insekten ist proteinreich, auch der Fettgehalt ist hoch und das Verhältnis von gesättigten zu ungesättigten Fettsäuren ist sehr ausgeglichen. Das macht essbare Insekten aus Nährstoff-Sicht zu einer wertvollen Alternative zu Fleisch & Co.!"
Gut erkannt, danke, Rewe.

Bruno Comby studierte Medizin, war Ingenieur an der Ecole Polytechnique und gründete das Institut mit seinem Namen IBC, ebenso die "Association des Ecologistes Pour le nucléaire" (AEPN) und das "Mouvement Optimiste". Dieses Buch wurde in über zwanzig Sprachen übersetzt und begründete die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Insekten als Nahrung.
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\