Grimms Manga

  • Nachdruck. Erscheint laut Verlag im 2. Quartal 2020.
6,50 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension

Modern und überraschend fallen lieb gewordene Märchenfiguren aus ihrer Rolle und verbinden Romantik, Charme und Komik.
Hier wird der deutsche Märchenschatz in ganz moderner Form präsentiert. Drei der fünf Geschichten gehören zu den bekanntesten Märchen der Brüder Grimm. Sie werden aber anders als üblich erzählt. So ist der Wolf bei Rotkäppchen ein junger tapsiger Welpe, den Rotkäppchen sogar vor dem bösen Jäger rettet. Rapunzel ist ein gut aussehender Junge, der sich nach vielen Jahren Einsamkeit in eine Bauerstochter verliebt und auch Hänsel erscheint in einem neuen Licht. Die zwölf Jäger und die zwei Brüder sind nicht so bekannt, spielen aber ebenfalls mit den märchenhaften Klischees. Dennoch wirken die Geschichten etwas einfach. Wenn ein Problem auftaucht, wird es etwas harmlos gelöst und auch die Zeichnungen wirken niedlich und wenig tiefsinnig. Ältere Leser, die mit den Märchen vertraut sind, werden leicht gelangweilt. Jüngere, die das Original kaum kennen, werden sicher ihre Freude an diesem Manga haben. Bei entsprechender Nachfrage für ausgebaute Bestände.

Grimms Märchen beflügeln immer wieder die Fantasie verschiedener Künstler. So auch die der in Deutschland lebenden japanischen Mangazeichnerin Keiko Ishiyama, die hier ganz besondere Varianten von 5 Märchen der Gebrüder Grimm vorgelegt hat. In bezaubernden Bildern erzählt sie die Geschichten von Rotkäppchen, Rapunzel, Hänsel und Gretel, Die 2 Brüder (in 2 Teilen) und Die 12 Jäger neu.

In Rotkäppchen sehen wir, dass liebe Mädchen nicht notwendigerweise im Magen eines Wolfes enden müssen und dieser getötet werden muss, vorausgesetzt, es keimen da gewisse Gefühle zwischen den beiden auf.

Rapunzel liest sich wie ein romantisches Musical, das auch eine Überraschung bereithält.

Hänsel und Gretel sind hier zwei überlebenstüchtige Kinder, wobei Hänsel ein gut aussehender kleiner Narzist ist, der mit seinem hübschen Gesicht eine adlige Dame becirct, die sich zu ihrer persönlichen Erbauung ein Häuschen aus köstlichen Süßigkeiten gebaut hat.

Die 2 Brüder erzählt ein spannendes Abenteuer,
in dem Drachen besiegt, eine Prinzessin gerettet und eine Intrige bekämpft werden müssen.

Die 12 Jäger schließlich ist eine Geschichte, in der ein junger König und eine Prinzessin gegen verschiedene Hindernisse um ihre wahre Liebe kämpfen müssen.

Jede dieser Märchenvariation hat ihren eigenen Charme und besticht mal durch Humor, mal durch Gefühlsvielfalt - immer aber durch erfrischende Originalität.

Wilhelm Grimm, geb. am 24. Februar 1786 in Hanau, gestorben am 16. Dezember 1859 in Berlin, lehrte in den 1830er Jahren in Göttingen, war Mitglieder der Göttinger Sieben und ab 1841 der Preußischen Akademie der Künste in Berlin. Gemeinsam mit seinem Bruder Jacob arbeitete er an den "Kinder- und Hausmärchen", den "Sagen" und vor allem am "Deutschen Wörterbuch", das ab 1854 entstand. Sie gelten als Gründer der Deutschen Philologie und Germanistik.

Jacob Grimm wurde 1785 in Hanau geboren. Er studierte in Marburg und Paris. Der Germanist arbeitete als Professor in Göttingen, wurde jedoch als Mitverfasser des politischen Protestes der Göttinger Sieben von seinem Amt enthoben. 1841 holte der preußische König Friedrich Wilhelm IV. ihn und seinen Bruder Wilhelm Karl Grimm (1786-1863) als Mitglieder an die Akademie der Wissenschaften nach Berlin. Mit seinen auf eingehender Quellenforschung beruhenden Werken Deutsche Grammatik und Geschichte der deutschen Sprache legte Jacob Grimm die Grun
dlage der Germanistik. Er bearbeitete die ersten Bände des von ihm und Wilhelm Grimm begründeten Deutschen Wörterbuchs. Gemeinsam mit seinem Bruder und K. Lachmann gilt Jacob Grimm als der eigentliche Begründer der deutschen Philologie. Jacob Ludwig Carl und Wilhelm Karl Grimm sind die bekannten Herausgeber der "Kinder- und Hausmärchen". Jacob Grimm starb 1863 in Berlin.
Mehr von Kei Ishiyama

TOKYOPOP
Gebunden
  • Sofort lieferbar
14,00 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\