Geistergeschichten rund um Gotteszell

Sagenschatz über Teufel, Hexen, Druden und Geschichten von Wegkreuzen, Marterln und Kapellen

  • Fehlt kurzfristig am Lager.
8,90 €
inkl. MwSt.

Helene Reißmann erzählt in diesem Buch Weiz-Geschichten (Grusel- und Geistergeschichten) mit Teufel-, Hexen und Drudensagen aus dem Gebiet um Gotteszell im Bayerischen Wald.Sie beschreibt warum Wegkreuze, Marterl und Kapellen errichtet wurden.Eigene Erlebnisse runden das Buch ab.

Die Autorin Helene Reißmann wurde als elftes von 12 Kindern 1940 in Gottlesried, Gemeinde Zachenberg, geboren.1943 erwarben ihre Eltern ein landwirtschaftliches Anwesen in Tafertsried, den so genannten Furthhof, ein idyllisch gelegenes Gehöft in einer einsamen Waldlandschaft, 700 m vom Ortskern Gießhübl entfernt. Hier verbrachte sie eine schöne, sorglose Kindheit.Ihre Mutter Theresia erzählte den Kindern trotz ihrer schweren Arbeit in Haus und Hof fast täglich Sagen, Geschichten und seit Generationen Überliefertes. Dadurch wurde schon früh das Interesse der Autorin an alten Marterln, Kreuzen, Kapellen und natürlich auch an "Weizgeschichten" geweckt.1958 heiratete sie und gibt seitdem den "Sagenschatz" ihren vier Kindern und acht Enkelkindern weiter.Das in Jahrzehnten gesammelte Wissen hat sie nun in diesem Buch festgehalten. Helene Reißmann möchte damit erreichen, dass die Sagen und Geistergeschichten nicht in Vergessenheit geraten und für immer verloren gehen.
Mehr von Helene Reißmann

Die Geschichte vom Man-Franz, eine wahre Begebenheit
OHETALER , 2016
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
8,90 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\