Frankly in Love

Frank liebt Joy. Joy liebt Frank. Das erzählen sie jedenfalls ihren Eltern.

  • Sofort lieferbar
19,00 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Bücherscout Rike 
borro medien-Bücherscout
In dem Buch geht es um Frank, einen Jungen koreanischer Abstammung, dessen Eltern sich für ihn eine Beziehung mit einem koreanischen Mädchen vorstellen. Er verliebt sich allerdings in ein weißes Mädchen. Seine ebenfalls koreanische Kindheitsfreundin Joy hat dasselbe Problem, sie hat eine Beziehung zu einem chinesischen Jungen. Also beschließen Joy und Frank ihren Eltern zu erzählen, dass sie eine Beziehung miteinander hätten, nur um sich in Wirklichkeit mit ihren eigentlichen Partnern zu treffen.
Den Einstieg in das Buch fand ich ehrlich gesagt etwas schwierig, die Geschichte kam mir seltsam vor und ich musste mich zwingen, weiterzulesen. Aber je weiter ich gelesen habe und je mehr ich in die Handlung des Buches hineingefunden habe, desto besser gefiel mir die Geschichte.
Das Buch behandelt ein aktuelles Thema und regt einen zum Nachdenken an, an einigen Stellen hat es mich sehr berührt und mir ist bewusst geworden, wie schwer es sein kann, wenn die Eltern aus einer bestimmten Kultur kommen. Das eigentlich ernste Grundthema wird oft durch Humor aufgelockert, was mir auch sehr gut gefallen hat. Ich musste manchmal einige Sachen zweimal lesen, um es überhaupt zu verstehen, aber letzendlich lässt sich das Buch sehr flüssig lesen. Einige Szenen waren zwar vorhersehbar, aber besonders das Ende hat mich berührt.
Ich würde das Buch jedem empfehlen, weil Rassismus auch innerhalb einer Familie ein aktuelles Thema ist.
 

Frank liebt Joy. Joy liebt Frank. Das erzählen sie jedenfalls ihren Eltern ...

Als Sohn koreanischer Einwanderer in Kalifornien lebt Frank Li zwischen zwei Welten. Obwohl er fast kein Koreanisch spricht, respektiert er seine Eltern, die ihm alles ermöglicht haben. Doch sie haben eine Regel: Frank darf nur ein koreanisches Mädchen daten. Als Frank sich in Brit verliebt, ein weißes Mädchen, schließt er mit seiner Kindheitsfreundin Joy einen Pakt: Sie werden ein offizielles Paar, während sie heimlich jemand anderen treffen. Was soll da schon schiefgehen? Doch als Franks Leben eine unerwartete Wendung nimmt, merkt er, dass er rein gar nichts verstanden hat: weder die Liebe noch sich selbst ...

Yoon, David
David Yoon wuchs in Kalifornien auf und lebt heute mit seiner Frau, der Autorin Nicola Yoon, und ihrer gemeinsamen Tochter in Los Angeles. Er schuf die Illustrationen für den New-York-Times-Bestseller »Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt«. Sein Debüt »Frankly in Love« stürmte auf Anhieb die New-York-Times-Bestsellerliste.
Max, Claudia
Claudia Max studierte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Literaturübersetzen mit dem Schwerpunkt Anglistik/Amerikanistik. Seit 2008 ist sie freiberufliche Literaturübersetzerin. Sie lebt in Berlin und arbeitet überall. Am Übersetzen liebt sie den Wechsel der Welten und Genres; besonders am Herzen liegen ihr Bücher, die sich für Diversität und eine offene Gesellschaft einsetzen.

»Ich liebe, liebe, LIEBE dieses Buch!« NYT-Bestsellerautorin Jodi Picoult
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\