Einsatz am Limit

Was im Rettungsdienst schiefläuft - und warum uns das alle angeht

  • Fehlt, da der Verlag derzeit nicht liefern kann.
16,00 €
inkl. MwSt.


"Ein Taxi ist so teuer und ich zahle doch auch Krankenkassenbeiträge." Oder "Wenn Sie mich mitnehmen, komme ich ja schneller dran!" Solche Sätze hört Luis Teichmann oft. Er fährt seit sieben Jahren im Rettungsdienst und Bagatelleinsätze sind hier nicht die einzige Herausforderung: Nachtschichten, körperlich schwere Arbeit, gewalttätige Übergriffe und die psychische Belastung rücken seinen Job aus der Komfortzone. Da ist zum Beispiel der stadtbekannte Mann, der bis zu viermal am Tag die 112 wählt, an 365 Tagen im Jahr - und jedes einzige Mal muss ein RTW ausrücken. Oder die an Corona Erkrankten, mit denen die Retterinnen von einem Krankenhaus zum nächsten geschickt werden, Hauptsache weg.

Wenn es einen Notfall gibt, kommt der Rettungswagen - das weiß schon jedes Kleinkind. Doch was, wenn das System kurz vor dem Kollaps steht? Wenn die Sanitäterinnen am Limit fahren und die Notaufnahmen dicht machen? Luis berichtet auf dem TikTok-Account @5_sprechwunsch aus seinem Alltag,
über 800.000 Follower schauen ihm dabei zu. In seinem ersten Buch erzählt er schonungslos und authentisch von den Problemen einer Berufsgruppe, von den bewegenden Momenten und den Lösungsansätzen für die Zukunft.

Denn er und seine Kolleginnen retten Menschenleben - vielleicht irgendwann auch deins!




"Pflichtlektüre! Nicht nur für alle, die im Rettungsdienst arbeiten, sondern vor allem auch für die Patienten, die uns tagtäglich brauchen. Schaffen wir Lösungen, Transparenz und Verbesserung. Danke, Luis!" - Dr. med. Carola Holzner

Teichmann, LuisLuis Teichmann, geboren 1996, absolvierte nach seinem Abitur ein freiwilliges soziales Jahr im Rettungsdienst und erlangte in diesem Zuge die Qualifikation zum Rettungssanitäter. Im Jahr 2016 begann er das Studium Rettungsingenieurwesen an der Technischen Hochschule Köln und schloss dieses als M.Sc. im Jahr 2022 ab. Auch während des Studiums war er im Rettungsdienst beschäftigt und verfügt somit als Rettungssanitäter und Rettungsingenieur über praktische als auch theoretische Kompetenzen. Auf Instagram, TikTok und in seinem Podcast Retterview berichtet er als @5_sprechwunsch von seinen Erlebnissen und Eindrücken.
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\