Die ganze Wahrheit (wie Mason Buttle sie erzählt)

  • Sofort lieferbar
16,00 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Ingrid Knauf
Auftragserfassung
borro medien gmbh, Bonn
Mason Buttle ist zwar der "größte und schwerste Siebtklässler der Merrinack Middle School" aber er ist auch der geborene Außenseiter. Es gibt da etwas, das sollte man über ihn wissen: Er kann kaum lesen und schreiben und er schwitzt echt viel.
Außerdem glaubt Mason, dass er das Unglück magisch anzieht. Vor sechs Jahren sind kurz hintereinander sein Opa und seine Mutter gestorben. "Bing.Bang.", sagt sein Onkel Drum immer. Danach musste sein Onkel die Apfelplantage der Familie alleine weiterführen und die Ernte war in zwei aufeinanderfolgenden Jahren sehr schlecht. Seitdem verbringt Onkel Drum seine Tage im Diner und hat die Plantage aufgegeben. "Zum Bing und Bang kam dann auch noch das Boom". Masons bester Freund Benny ist auf der Apfelplantage unter ungeklärten Umständen gestorben. Lieutenant Baird hat dazu immer wieder Fragen an Mason. Aber Mason kennt die richtigen Antworten nicht.
Als eines Tages sein neuer Freund Calvin spurlos verschwindet, hat der Lieutenant wieder viele Fragen an Mason. Aber Calvin taucht wieder auf und auch der Tod seines besten Freundes Benny wird aufgeklärt.
Mit Mason Buttle hat Leslie Connor einen liebenswerten Helden geschaffen, der uns zeigt was wirklich zählt und wichtig ist.
 
Mein Fazit mit Masons Worten ausgedrückt: "Also, ich sag mal so", unbedingt lesen.

 
Mitarbeiter-Foto
Bücherscout Jakob 
borro medien-Bücherscout
Mason ist nicht gut in der Schule, weshalb er oft gehänselt wird. Zum Glück findet er bald einen neuen Freund. Doch seine ärgsten Widersacher lassen die beiden nicht in Ruhe. Deshalb geraten sie immer wieder in aufregende Situationen.
Ich muss zugeben, dass ich nach den ersten zwei Kapiteln nahe dran war, es nicht weiterzulesen, denn ich fand die Schreibweise sehr ungewohnt. Doch ich rang mich durch. Und es hat sich sehr gelohnt. Dieses Buch hat mich sehr überrascht, indem es super, super gut wurde. Ich kann es nur weiter empfehlen, denn es gibt viele spannende und überraschende Teile. Vor allem: Es war sehr, sehr witzig!
 

Die Welt wäre mit Mason Buttles Augen betrachtet sehr viel menschlicher. Leslie Connors liebenswerte Geschichte über Freundschaft, Familie und Zugehörigkeit

Mason Buttle ist grundehrlich und liebenswert, er hat ein Herz aus Gold. Dafür würde er niemals einen Buchstabierwettbewerb gewinnen, denn er kann kaum lesen und schreiben. Die anderen Kinder lachen ihn aus und hänseln ihn. Aber Mason hat Calvin. Calvin ist ungewöhnlich klein und dünn, dafür aber besonders schlau. Gemeinsam bauen die beiden Jungs ein Geheimversteck, eine Art unterirdische Höhle. So können sie sich vor den Angriffen der anderen verstecken. Als Calvin vermisst wird, gerät Mason in Schwierigkeiten. Es ist nicht lange her, dass Masons bester Freund Benny im Obstgarten der Buttles verunglückt ist. Noch immer sind viele Fragen offen. Und der verwirrte Mason muss endlich Antworten finden.

Connor, Leslie
Leslie Connor, geboren 1959, in Cleveland, Ohio, hat bereits einige, mit vielen Preisen ausgezeichnete Bücher für Kinder geschrieben. Bei Hanser erscheint 2021 das von der Kritik hoch gelobte Kinderbuch Die ganze Wahrheit (wie Mason Buttle sie erzählt), das mit dem ALA Schneider Family Book Award ausgezeichnet wurde und außerdem Finalist des National Book Award 2018 war. Connor lebt mit ihrer Familie und drei Hunden in den Wäldern von Connecticut.
Mehr von Leslie Connor

Ungekürzte Ausgabe, Lesung
ARGON,ARGON SAUERLÄNDER AUDIO , 2021
CD
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 24.02.2021.
16,95 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\