Cool in 10 Tagen

  • Sofort lieferbar
10,00 €
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
 Mitarbeitern des katholischen Medienhauses
Dieses Kinderbuch für Kinder ab etwa 10 Jahren hat mich absolut überzeugt:
Die schüchterne Juli und August ein Nachbarsjunge, der gerade neu in ihr Haus gezogen ist, versuchen mit Hilfe einer Broschüre, die Julis Mutter als Coach beruflich einsetzt, in 10 Tagen cool zu werden. Ob das so einfach funktioniert und ob Freundschaft letzten Endes nicht viel mehr wert ist als Coolness, davon erzählt dieses sehr empfehlenswerte Kinderbuch.
Die Autorin Katja Reider nimmt Kinder ernst und schreibt ihnen sozusagen „aus der Seele“. Der lockere Schreibstil und die eher kurzen Sätze werden auch nicht ganz so lesegeübte Kinder überzeugen.
(Simone Sauerbeck, Buchhandlung Michaelsbund)
 
Mitarbeiter-Foto
Angelika  Rockenbach
Buchberatung
Sankt Michaelsbund
Zwei schüchterne Kinder würden gerne ein wenig mutiger werden und beschließen, ein paar der Tipps aus der Broschüre „Cool in 10 Tagen“ gemeinsam auszuprobieren. Die Autorin schreibt in einem lockeren und sehr amüsanten Ton und versteht es bestens, die Leser mit den vielen urkomischen Situationen zu unterhalten, die das ambitionierte Coolness-Programm so mit sich bringt.
Mitarbeiter-Foto
Bücherscout Jakob 
borro medien-Bücherscout
Unter Juli zieht ein neuer Junge namens August ein. Beide werden in der Schule geärgert wegen ihrer Namen. Nun finden sie im Zimmer von Julis Mutter eine Broschüre darüber, wie man in 10 Tagen cool wird.
Juli und August stellen sich jetzt gegenseitig Aufgaben zum Cool werden. Aber dann bekommen sie auf einmal Streit.
Mir hat das Buch gut gefallen, ich fand es witzig und manche Tipps waren wirklich gut. Besonders gut gefallen hat mir das Ende, weil ganz viele Dinge auf einmal gelöst werden.
 

Eigentlich könnte sich die schüchterne Juli wirklich Besseres vorstellen, als sich um den neu zugezogenen Nachbarsjungen August zu kümmern. Aber Julis Mutter verdonnert sie einfach dazu - als Coach und Unternehmensberaterin weiß sie schließlich, wo es langgeht! Herausforderungen angehen, die eigenen Grenzen ausloten und so was. Tja - genau die Dinge, die Juli und August schwerfallen. Aber vielleicht lässt sich das ja ändern? Mit Hilfe von Mamas Job-Broschüren basteln sich die zwei einen straffen Erfolgsplan: Cool werden in 10 Tagen! So schwer kann das ja nicht sein - oder doch?

Reider, Katja
Katja Reider, 1960 in Goslar geboren, studierte Germanistik und Publizistik, arbeitete zunächst in einer PR-Agentur und war anschließend Pressesprecherin eines großen Jugendwettbewerbs, bevor sie zu schreiben begann. Sie hat bereits mehrere Hörspiele und über 150 Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht. Katja Reider lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Hamburg.
Kuhl, Anke
Anke Kuhl, geboren 1970, studierte Visuelle Kommunikation an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Seit 1999 arbeitet sie als freie Illustratorin in der Ateliergemeinschaft labor. Für ihre Arbeit wurde sie u. a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Mit zwei Kindern, Mann und Katze lebt sie in Frankfurt am Main.

«Locker-flockig geschriebene Geschichte [...] um die Schüchternheit, unter der viele Kinder leiden. Und um die Chance, daran etwas ändern zu können, wenn man sich denn - so wie Juli - auch wirklich davon befreien will.» Heike Byn Eselsohr 20200108
Mehr von Katja Reider

Wie Elvis die Demokratie erfand
HANSER , 2021
Gebunden
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 15.03.2021.
15,00 €

RAVENSBURGER VERLAG , 2021
Pappbilderbuch
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 26.02.2021.
9,99 €

COPPENRATH, MÜNSTER , 2021
Gebunden
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 01.02.2021.
5,95 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\