Wir können unsere Gene steuern!

Die Chancen der Epigenetik für ein gesundes und glückliches Leben

  • Sofort lieferbar
22,00 €
inkl. MwSt.


Wir sind mehr als unsere Gene
Keimzellen für einen neuen Lebensstil: revolutionäre Erkenntnisse aus der Genetik für ein langes, zufriedenes und glückliches Leben

Gene sind kein unveränderlicher biologischer Bauplan. Wie wir leben, handeln und fühlen hat Einfluss auf sie. Dieses revolutionäre Buch stellt die Epigenetik als Leitfaden zum Lebenswandel vor.

Quantensprünge in der Wissenschaft sind Beruf und Berufung für Prof. Isabelle M. Mansuy. Sie ist einer der führenden Köpfe der Epigenetik, einer jungen Disziplin, die sich der Erforschung unserer Gene auf einer völlig neuen Ebene widmet.

Neben den festgeschriebenen genetischen Bausteinen existieren nämlich epigenetische Mechanismen, die unser Erbgut und damit unser gesamtes Leben beeinflussen können. Sie resultieren aus unserem Lebenswandel, unseren Gefühlen und verschiedenen Umwelteinflüssen.

»Viele bereichernde Anregungen für die eigene Lebensführung« - Anne Otto - Psychologie heute

In »Wir können unsere Gene steuern!« fasst die Genforscherin ihre bisherige Arbeit in einem leicht verständlichen und fundiert recherchierten Wissenschaftsbuch zusammen, das nicht nur die Epigenetik greifbar macht, sondern viele Tipps und Erkenntnisse für einen besseren Lebenswandel bereithält. Denn wie wir heute mit unseren Genen umgehen, beeinflusst unsere Kinder und Kindeskinder.

Revolutionäre Forschungserkenntnisse

»Die Epigenetik ist ein Thema, das in Zukunft höchstwahrscheinlich immer wichtiger wird. Wer sich über die wissenschaftlichen Hintergründe informieren möchte, ist mit diesem Buch gut beraten.« - Spektrum

Mansuy, Isabelle M.Isabelle Mansuy, geboren 1965, ist Professorin für Neuroepigenetik an der Universität Zürich und der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH), Co-Direktorin des Hirnforschungsinstituts der Universität Zürich und stellvertretende Leiterin des Instituts für Neurowissenschaften an der ETH. Sie beschäftigt sich u. a. mit der Frage, auf welche Weise sich die Folgen von Traumata, Unglück und Verbrechen in unserem Körper einnisten und wir sie an unsere Kinder weitergeben.
Gurret, Jean-MichelJean-Michel Gurret, geboren 1963, ist Psychotherapeut in Paris und Gründer des Institut français de psychothérapie émotionelle et cognitive (IFPEC) und lehrt an Universitäten und Kliniken. Er ist Autor mehrerer erfolgreiche Bücher über Methoden der Psychotherapie.

»Viele bereichernde Anregungen für die eigene Lebensführung« Anne Otto Psychologie heute 20210120
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\