Der kleine Prinz (2015)

102 Min.

  • Nachdruck. Erscheint laut Verlag im Oktober 2020.
8,99 €
medienprofile-Rezension

Ein exzentrischer alter Flieger erzählt einem einsamen kleinen Mädchen die Geschichte des kleinen Prinzen. (FSK: ab 0).

Ein Mädchen wird von seiner Mutter mit manischer Verbissenheit auf Leistung gedrillt. In seine streng reglementierte Welt dringen einzelne Kapitel aus dem Buch eines schrulligen alten Nachbarn, der früher als Pilot tätig war. Antoine de Saint-Exupérys Geschichten vom kleinen Prinzen und dem Fuchs durchdringen die Gegenwartshandlung und plädieren dafür, dass die Kindheit nicht durch gesellschaftliche Zwänge ausgelöscht wird. Die eigenwillige Märchenadaption kombiniert innovativ 3D-Animation mit Stopptrick-Verfahren, wobei der "amerikanische Touch" der Inszenierung der zauberhaften Anverwandlung einen opernhaften Schwung verleiht. - Sehenswert.

Der kleine Prinz ist eine liebevolle Verbeugung vor Antoine de Saint-Exupérys ungeheuer populärer Erzählung von 1942 - sie wurde in über 250 Sprachen übersetzt und weltweit über 145 Millionen Mal verkauft. Im neuen Animationsfilm freundet sich ein exzentrischer alter Flieger mit einem kleinen Mädchen an, das mit seiner sehr erwachsenen Mutter nebenan einzieht. Durch das Buch und die Zeichnungen des Fliegers erfährt das kleine Mädchen, wie er einst in der Wüste notlanden musste und dort den kleinen Prinzen kennenlernte, einen seltsamen Jungen von einem entfernten Planeten.

Antoine de Saint-Exupéry, geb. 1900 in Lyon, verlor früh den Vater und wurde von der Mutter auf dem Schloss de La Mole erzogen. Er war Schüler in einem Jesuitenkolleg, später Architekturstudent in Paris, Soldat bei der Luftwaffe, Handelsvertreter. In den zwanziger Jahren wurde er Flieger und flog die Strecke Toulouse-Casablanca-Dakar. Im September 1939 wurde Saint-Exupéry Pilot in einer Aufklärer-Staffel, im Dezember 1940 ging er nach Amerika, 1943 kam er an die Front in Nordafrika. Am 31.7.1944 startete er vom Flughafen Borgo auf Korsika zu seinem letzten Aufklärungsflug. Er ist nie zurückgekehrt. Das Wrack seiner Maschine wurde im Jahr 2000 auf dem Grund des Mittelmeers bei Marseille geortet und 2004 gehoben und identifiziert
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\