Wenn Martha tanzt

Roman

  • Sofort lieferbar
20,00 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Martina Ackermann
Leitung Kundenservice
borro medien gmbh, Bonn
Der Psychotherapeut Tom Saller schreibt in seinem Debütroman über einen jungen Mann, der das Tagebuch seiner Urgroßmutter bei Sotheby's versteigern will. Es enthält bislang unbekannte Skizzen von Feininger, Klee und Kandinsky. Rückblickend entfaltet sich die Geschichte einer Frau, die als Tänzerin von Walter Gropius und Co. bewundert wurde. Eine sehr lesenswerte Frauengeschichte.

Eine magische Kindheit in Pommern und eine wilde Zeit am Bauhaus!

Ein junger Mann reist nach New York, um das Notizbuch seiner Urgroßmutter Martha bei Sotheby's versteigern zu lassen. Es enthält bislang unbekannte Skizzen und Zeichnungen von Feininger, Klee, Kandinsky und anderen Bauhaus-Künstlern. Martha wird 1900 als Tochter des Kapellmeisters eines kleinen Dorfes in Pommern geboren. Von dort geht sie ans Bauhaus in Weimar - ein gewagter Schritt. Walter Gropius wird auf sie aufmerksam, Martha entdeckt das Tanzen für sich und erringt so die Bewunderung und den Respekt der Bauhaus-Mitglieder. Bis die Nazis die Kunstschule schließen und Martha in ihre Heimat zurückkehrt. In ihrem Arm ein Kind und im Gepäck ein Notizbuch von immensem Wert - für sie persönlich und für die Nachwelt. Doch am Ende des Zweiten Weltkriegs verliert sich auf der Flucht Marthas Spur ...Von Weimar in die Welt - ein Jahrhundertroman!
Mehr von Tom Saller

6 CDs, Lesung. CD Standard Audio Format. Ungekürzte Ausgabe. 450 Min.
HÖRBUCH HAMBURG
CD
  • Sofort lieferbar
20,00 €
  • Das könnte Sie auch interessieren