Was macht Püüüp?

Bernhard Hoëcker erzählt eine Geschichte über Geräusche

  • Sofort lieferbar
14,00 €
inkl. MwSt.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Susanne Fanz
Print-Marketing
borro medien GmbH, Bonn
Püüüp ist ein liebevoller kleiner Charakter, der noch nicht so recht weiß, wo er hingehört. Recht bald weiß er, dass er zur Gattung der "Geräusche" gehört und begibt sich infolgedessen auf die Suche nach seiner Bestimmung bzw. seinem Zuhause. Leser*innen und Zuhörer*innen begleiten Püüüp nun so lange, bis er dieses Zuhause gefunden hat. Langweilig wird es dabei nie, denn es geht zu zahlreichen interessanten Schauplätzen: Museum, Wald, Supermarkt, Straßenkreuzung und viele mehr. Und so treffen Kinder hier auf viele Orte und Geräusche, von denen ihnen die allermeisten bereits gut vertraut sein dürften.

Neben den schönen Illustrationen, die sich durch das gelungene Bilderbuch ziehen, besticht das Buch durch die vielen lautmalerischen Geräusche, die im Laufe der Geschichte auftauchen und das Buch zu etwas Besonderem machen. Da sind z.B. Plopp, der Wassertropfen, Ping, der einen stressigen Job an der Supermarktkasse innehat und Raschel, das schöne Geräusch aus den Herbstblättern des Waldes.
Gerne empfohlen für Kinder ab drei Jahren.
 


Knarz, ratter, plopp ... püüüp - eine Bilderbuchgeschichte von Bernhard Hoëcker für Kinder ab 3 Jahren!

Plötzlich ist es da, Püüüp, ein Geräusch. Aber Püüüp weiß nicht, zu wem oder was es gehört. Was macht PÜÜÜP? Ein Tropfen, der ins Wasser fällt - nein, das macht PLOPP. Ein fahrendes Auto - nein, das macht BRUMM. Blätter im Wald - nein, die machen RASCHEL. Das kleine Geräusch macht sich auf die Suche, irgendwohin muss Püüüp doch gehören ...

Geräusche, Töne, Laute - Bernhard Hoëcker, bekannter Komiker und Schauspieler, öffnet mit seinem ersten Bilderbuch eine neue Welt, für Kinder und Erwachsene, die zuhören können und hinhören wollen.

Hoëcker, Bernhard
Bernhard Hoëcker, 1970 in der wunderschönen Pfalz geboren, begann seine künstlerische Karriere indem er auf Kindergeburtstagen Bälle in die Luft warf und meistens wieder auffing. Nachdem er sein Wirtschaftsstudium erfolgreich abgebrochen hatte, konzentrierte er sich ganz auf seine Arbeit als Fernseh- und Bühnenkünstler. Er begeisterte Jugendliche, indem er zeigte wie gefährlich es ist Silvester-Raketen in geschlossenen Räumen zu zünden. Mit seinen Geocaching-Büchern locken Kinder ihre Eltern raus in die Natur, und er bringt Enkel und Großeltern wieder zusammen, die dann gemeinsam vor dem Fernseher sitzen und raten. Für die ganz Kleinen leiht er seine Stimme "Trudes Tier", liest mit der Stiftung Lesen in Kindergärten und hat jetzt alle seine Lieblingswörter in einem Kinderbuch zusammengefasst: knarz, ratter und plopp.
von Mühlenfels, EvaEva von Mühlenfels wurde 1979 geboren und wuchs in der romantischen Quadratestadt Mannheim auf, wo sie nach der Schule Anglistik studierte. Ihre akademische Reise begann im Barockschloss und endete in Zentralalaska, wo sie zwischen Bären und Elchen in einer Blockhütte im Wald wohnte. Entsprechend geradlinig ging es nach ihrem Studium schnurstracks nach Köln zum Fernsehen. Dort werkelte sie als Producerin an verschiedenen Unterhaltungs-Formaten, die unter anderem mit dem Comedy- und Grimmepreis ausgezeichnet wurden. Um auch außerhalb der besten Sendezeit wunderschöne Comedy zu erleben, machte sie eine Fernsehpause und gründete eine Familie. Ihre gesammelten Erfahrungen aus Sprachwissenschaft, Eiseskälte, Geschichtenerzählen und dem Abkratzen getrockneter Haferflocken stopfte sie in einen Sack, schüttelte ihn, warf ihn gegen die Wand und herunterfiel das erste Kinderbuch. Und manchmal, wenn es bitterkalt ist, und die Kinder schon schlafen, heult sie noch heute den
Mond an. Haouuuu!
Renger, Nikolai
Nikolai Renger wurde in Karlsruhe geboren und studierte Visuelle Kommunikation an der HFG in Pforzheim. Er ist als freiberuflicher Illustrator für verschiedene Verlage und Agenturen tätig und arbeitet seit 2013 im Atelier Remise in Karlsruhe.

"Die Idee [...] Geräuschen einen Körper zu geben, ist erfrischend neu und in der vorliegenden Form wunderbar auserzählt. Illustratorisch vermochte N. Renger [...] die Geräusche hervorragend zu visualisieren. [...W]ärmstens empfohlen." Bodo Pohla ekz Bibliotheksservice 20210712
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\