Rabenfrauen, 6 Audio-CDs

Lesung. 474 Min.

  • Sofort lieferbar
19,99 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension

Zwei Freundinnen geraten der Liebe wegen in den Bann der späteren Colonia Dignidad.
Die Masche totalitärer Gemeinschaften ist immer die gleiche: junge Menschen werden mit attraktiven Angeboten gelockt, mit Versprechungen gehalten und mit brutaler Gewalt am Verlassen der Gemeinschaft gehindert. Ruth und Christa trafen 1959 auf eine Gruppe junger Freikirchler mit scheinbar harmlosen Angeboten gemeinsamer Gebetsrunden, Zeltlager und Spiele. Der schöne Erich tat sein Übriges, um die beiden Mädchen in die Gemeinschaft zu locken. Doch schon in diesem Stadium zeigten die Mitglieder der Gemeinschaft - hier Erich - höchst egoistisches Verhalten hinter der frommen Maske. Er verführt Ruth und umwirbt gleichzeitig auch Christa, die ihn bald bedingungslos liebt. Ruth kann sich von der Gemeinschaft lösen, Christa ist Erich und damit auch den Freikirchlern um Paul Schäfer restlos verfallen. Als sie die Brutalität von Pauls Schäfers Regime erkennt, ist es zu spät. Da ist sie schon mit der Gemeinschaft nach Chile ausgewandert und lebt in der streng überwachten Colonia Dignidad. Die dritte Frau, die mit ihren Berichten auftritt, ist Anna, Ruths Tochter. Als ihr Partner umkommt und sie seine Aufzeichnungen durchsieht, stößt sie zum ersten Mal auf die grausamen und kriminellen Praktiken der Colonia Dignidad. Schritt für Schritt wird das ganze Ausmaß der psychischen und physischen Zerstörung von Menschen in der Colonia sichtbar. Das ist überaus spannend zu hören, als konkrete Aufarbeitung dieser wenig bekannten Geschichte und zum Durchschauen einer Masche, mit der damals wie heute von totalitären Gruppen Menschen rekrutiert werden. Sehr empfehlenswert.

Sommer 1959. Die Freundinnen Ruth und Christa verlieben sich in den jungen Freikirchler Erich. Als dieser nach Chile geht, um beim Aufbau einer christlichen Gemeinschaft, der Colonia Dignidad, zu helfen, folgt ihm die lebenshungrige Christa, während Ruth zurückbleibt. Was als Abenteuer beginnt, wird bald zum Albtraum. Noch Jahrzehnte später plagt Ruth das Schuldgefühl, die beiden nicht aufgehalten zu haben. Eine berührende und erschütternde Geschichte über zwei außergewöhnliche Frauenschicksale und die zerstörerische Kraft der Colonia Dignidad.Lesung mit Marion Martienzen, Marie Gruber und Birte Schnöink6 CDs | ca. 7 h 54 min

ANJA JONULEIT, geboren in Bonn, wuchs am Bodensee auf und lebte einige Jahre im Ausland. Mit ihrem Roman »Der Apfelsammler« feierte sie zuletzt einen großen Erfolg. Sie hat vier Kinder und lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Friedrichshafen.Die Sprecherin MARION MARTIENZEN wurde 1953 in Berlin geboren. Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin steht sie als Sängerin auf der Bühne und ist als Synchron- und Hörbuchsprecherin aktiv. Für DAV hat sie zuletzt »Der Apfelsammler« von Anja Jonuleit eingelesen.
Mehr von Anja Jonuleit

Eine weihnachtliche Liebesgeschichte
DTV , 2021
Kartoniert/Broschiert
  • Nachdruck. Erscheint laut Verlag am 17.09.2021.
9,95 €

Roman
DTV
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
11,95 €

Roman
DTV
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
10,95 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\