Die Brücke vom Goldenen Horn

Roman , Georg-Büchner-Preisträgerin 2022

  • Sofort lieferbar
13,00 €
inkl. MwSt.


Die mutige Reise einer Wandererin zwischen zwei Welten: Die Georg-Büchner-Preisträgerin Emine Sevgi Özdamar erzählt mit scharfem Blick und poetischer Zunge vom Leben einer jungen Türkin im Berlin und Istanbul von 1968, über die Fabrikarbeit bei Telefunken und die Sehnsucht nach der Schauspielerei, über das Heimweh und das Erwachen als Frau, über den politischen Aufbruch, APO und Anatolien, und den Alptraum politischer Repression.

Emine Sevgi Özdamar, geboren 1946 in Malatya, Türkei. 1967-70, Schauspielschule in Istanbul. 1976 Regiemitarbeit an der Ostberliner Volksbühne bei Benno Besson und Matthias Langhoff. Schauspielerin am Bochumer Schauspielhaus und Filmrollen u.a. in "Yasemin" von Hark Bohm und "Happy Birthday, Türke" von Doris Dörrie. Eigene Stücke "Karagöz in Alamania", 1982, und "Keloglan in Alamania", 1991. Regiearbeit am Schauspielhaus Frankfurt. 1997/98 Schauspielengagement in Frankreich unter der Regie von M. Langhoff und in dem Film "Die Reise in die Nacht", Regie: Matti Geschonnek. Die Romane der Autorin erschienen in 10 Sprachen.
Im Jahr 2010 wurde ihr die Carl-Zuckmayer-Medaille verliehen.

»Ein wunderbarer Roman mit herrlichen Findungen.« Hellmuth Karasek ZDF Das literarische Quartett
Mehr von Emine Sevgi Özdamar

Emine Sevgi Özdamar: Hamburger Gastprofessur für Interkulturelle Poetik. Vorlesungen und wissenschaftliche Beiträge
TRANSCRIPT,TRANSCRIPT VERLAG , 2023
Gebunden
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag im Juni 2023.
50,00 €

Roman | Georg-Büchner-Preis 2022
SUHRKAMP , 2023
Kartoniert/Broschiert
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 11.01.2023.
15,00 €

Erzählungen | Georg-Büchner-Preis 2022
SUHRKAMP
Gebunden
  • Sofort lieferbar
14,00 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\