Alisik - Herbst

  • Sofort lieferbar
8,99 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension

Hoffnungslos hängt ein junges Mädchen im Reich der Postmortalen fest, bis sie dem blinden Ruben begegnet.
Alisik kommt in einer nasskalten Nacht auf einem düsteren Friedhof zu sich. Zunächst weiß sie nicht, warum sie sich an diesem mysteriösen Ort befindet und wer die seltsamen Gestalten sind, die um sie herumstehen. Schockiert erkennt sie, dass sie in der Zwischenwelt der Postmortalen festsitzt. Obwohl ihre Leidensgenossen versuchen, sie aufzuheitern ist sie zutiefst deprimiert, zumal Alisik sich überhaupt nicht erinnern kann, was vor ihrem Tod geschah und warum sie hier gefangen ist. Kein Mensch kann diese Parallelwelt und ihre Bewohner wahrnehmen. Aber als das Mädchen dem blinden Ruben begegnet, verliebt sie sich auf den ersten Blick in ihn. Und Ruben kann sie wahrnehmen und mit ihr sprechen. Ein erster Hoffnungsschimmer für Alisik, der im Abspann jedoch massiv bedroht wird. Eine außergewöhnliche Dark Romance-Mystery-Serie in vier Bänden, die durchweg farbig gestaltet ist. Die Farbgebung wechselt zwischen kalten bläulichen Tönen, dunkelgrün bis schmutzig gelben Seiten und wenigen Braun-/ Ockertönen. Die fantasievollen Wesen zeigen eine sprechende Mimik und interessante Perspektivwechsel. Eine faszinierende Serie, bei entsprechender Nachfrage ein vielversprechender Einstiegsband.

Alisik ist ein Mädchen, das nach ihrem Tod zwischen dieser Welt und dem Jenseits strandet, ohne Erinnerung an ihr Leben. Schnell wird ihr klar, dass sie nicht eines natürlichen Todes gestorben ist, und sie versucht, mehr über ihr Schicksal in Erfahrung zu bringen. Dabei hilft ihr der blinde Ruben, der sie als einziger wahrnehmen und mit ihr sprechen kann. Sie wäre gerne mehr für ihn als eine gute Freundin, aber eine Tote und ein Blinder - wie soll das gehen?

Der erste Band einer bittersüßen Liebesgeschichte zwischen Leben und Tod

Rufledt, Hubertus
Hubertus Rufledt arbeitete in verschiedenen Berufen, unter anderem als Binnenschiffer, Bühnentechniker und Filmvorführer, bevor er 1989 mit dem Schreiben begann. Er schrieb und konzipierte Szenarien für den MOSAIK Steinchen-für-Steinchen-Verlag, Disney, Gruner+Jahr und andere. Hubertus Rufledt lebt und arbeitet in Potsdam.

Vogt, Helge
Helge Vogt, Jahrgang 1976, arbeitet als Illustrator und Comiczeichner für zahlreiche Verlage, unter anderem Disney, Le Lombard und Carlsen. Er lebt in Berlin.

"Herrliche Zeichnungen, verrückte Charaktere und eine spannende Geschichte.", multimania magazin, 27.12.2013
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\