Und unter uns die Welt

Und unter uns die Welt

Roman

WUNDERLICH
Gebunden
Format 13x21 cm
ISBN/EAN: 9783805251082
medienprofile-Rezension

Roman über den Großvater der Autorin, Christian Nielsen, der 1937 die Explosion des Luftschiffs Hindenburg in Lakehurst überlebte.
Als kleiner Junge träumt der Sylter Christian Nielsen davon, fliegen zu lernen. Doch statt zu fliegen, heuert er 1929 auf der damals größten Luxus-Yacht der Welt, der 'Orion', an und segelt um die Welt. Auf Hawaii verliebt er sich in die hübsche Lil Kimming, doch Christian muss weiterreisen. Einige Jahre später gelingt es ihm, seinen Lebenstraum zu verwirklichen: Auf der 'Graf Zeppelin' erlernt er unter Kapitän Wittmann, ein Luftschiff zu navigieren. In New York trifft er Lil wieder, die als Journalistin über die 'Graf Zeppelin' berichtet. Doch er ist inzwischen verheiratet ... - Nicht nur die Filmaufnahmen der brennenden 'Hindenburg', auf denen Christian Nielsen zu sehen ist, auch seine Tagebücher und der Umstand, dass er sich scheiden lassen wollte, inspirierten seine Enkelin dazu, diesen durchweg spannenden Roman zu schreiben. Außer der gelungen geschilderten fiktiven Liebesbeziehung zwischen Christian und Lil beschreibt die Autorin nicht nur die Zeit der Zeppeline, sondern auch den Konflikt des Protagonisten mit dem herannahenden und sich etablierenden Nazi-Regime, dem er diente, ohne von dessen Ansichten überzeugt zu sein. Eine lohnende, hervorragend recherchierte und erzählerisch gut umgesetzte Lektüre. Allen Beständen empfohlen.
Verlagsinformation

<br />Ein Roman wie eine Weltreise mit dem Zeppelin: bunt, hochfliegend, schwerelos!<br /><br />Schon als kleiner Junge auf Sylt will Christian Nielsen nur eins: fliegen lernen. Aber die Nielsens sind arme Inselbewohner, und als sein Vater im Ersten Weltkrieg fällt, ist der Traum vom Fliegen vollends unerreichbar. Immerhin kann er auf der Yacht eines amerikanischen Millionärs anheuern und mit ihm auf Weltreise gehen.<br />Die junge Lil Kimming will in New York Karriere als Journalistin machen und über die erste Weltumrundung mit dem Luftschiff schreiben. Die Amerikaner sind begeistert von der Erfindung des deutschen Zeppelins. Also klappert sie die Redaktionen der großen New Yorker Zeitungen ab. Auf der Straße stolpert sie und wird gerade noch von einem jungen, fremden Matrosen aufgefangen. Sie haben keine Zeit, sich miteinander bekannt zu machen, aber Lil kann ihn nicht vergessen.<br />Dann bricht die Börse an der Wall Street zusammen, die größte Wirtschaftskrise der Geschichte beginnt, und es scheint, al<br />s hätten sich Christian und Lil für immer verloren. Aber Christians Traum geht doch noch in Erfüllung: er wird Luftschiff-Offizier - und kann wieder nach Amerika reisen. Im Mai 1937 bricht er als Navigator auf der "Hindenburg" nach Lakehurst bei New York auf, um seine Lil wiederzusehen. Doch dann geht der Zeppelin in Flammen auf...<br />Die Hamburger Journalistin Maiken Nielsen erzählt die Zeppelin-Ära anhand der Lebensgeschichte ihres Großvaters - ein Stoff für einen großen Roman.