Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 1974, Kategorie Kinderbuch


Kartoniert/Broschiert
Ab 12
31. Aufl.
ArtikelNr.: 90-160053
MedienNr.: 140390
ISBN/EAN: 9783473580033
medienprofile-Rezension

Die 10-jährige Anna flieht 1933 mit ihrer Familie von Berlin nach London.
Kurz vor der sich abzeichnenden Machtübernahme durch die Nationalsozialisten setzt sich ein angesehener, anti-nationalsozialistisch engagierter Schriftsteller mit seiner Familie aus Deutschland ab. Über die Schweiz und Paris gelangen sie nach London. Heimat, Freunde und gesellschaftlichen Status müssen sie zurücklassen. Außerdem unter ihrer Habe Annas rosa Stoffkaninchen. "Hitler wird damit spielen", denkt bitte die Zehnjährige. Ein Emigrantenschicksal wie fast alle erwartet sie: Ablehnung und Angst der Mitmenschen, doch finden sie auch unerwartet Unterstützung; Arbeitslosigkeit, Armut, Umhergestoßensein. Trotzdem lebt Anna während dieser furchtbaren Jahre ihr Kinderleben weiter und hält beständig Ausschau nach dem Heiteren und Guten. - Ein Klassiker der Kinderliteratur, der eindringlich über die Situation in Deutschland Anfang der dreißiger Jahre und über die Lebensumstände derjenigen, die ins Exil fliehen mussten.