Begleiter in der Dunkelheit
bv.-Empfehlung

Begleiter in der Dunkelheit

Als Arzt auf einer Palliativstation. Ein Lebensbild

ArtikelNr.: 90-447282
MedienNr.: 612549
ISBN/EAN: 9783843613927
medienprofile-Rezension

Aus dem Praxisalltag eines Palliativmediziners: Martin Weber, einer der Wegbereiter der Hospiz- und Palliativarbeit, berichtet aus persönlicher Sicht.
"Ich bin nicht pausenlos mit Tod und Sterben befasst“, sagt Martin Weber. Es geht darum, „wie Leben bis zuletzt gestaltet werden kann.“ Im Gespräch mit dem Theologen und Journalisten Michael Albus berichtet er von seiner Arbeit auf der Palliativstation. Schon im Studium haben ihn die Begegnungen mit Menschen fasziniert, bis ein persönliches Erlebnis zum Wendepunkt wurde. Seitdem setzt er sich - auch öffentlich - für eine Hospiz- und Palliativarbeit ein, die den Blick auf den Menschen richtet und ihn in seinen körperlichen, seelischen, sozialen und spirituellen Belangen ernst nimmt - was für ihn „in gewisser Weise ein Gegenentwurf zur heutigen technisierten Medizin“ darstellt. Als Arzt in der letzten Lebensphase fühlt er sich vier Hauptkriterien ärztlicher Ethik verpflichtet: den Willen des Patienten zu achten, ihm Gutes zu tun, ihm nicht zu schaden und gerecht zu handeln. Was das Buch besonders macht, ist, dass er all dies aus sehr persönlicher Sicht schildert. Dabei verschweigt er nicht das Dunkle, die Ängste und Unsicherheiten. „Martin arbeitet auf dem äußersten Posten des Lebens“, schreibt Michael Albus. „Es ist der Abschnitt der Lebenszeit, in dem alles auf den Punkt kommt.“ Lesenswert.