Finn und Frieda wecken den Winter
bv.-Empfehlung

Finn und Frieda wecken den Winter

Lesestufe B

TULIPAN
ArtikelNr.: 90-375932
MedienNr.: 599390
ISBN/EAN: 9783864294341
8,95 €
medienprofile-Rezension

Weil der Winter nicht kommen will, müssen Finn und Frieda etwas nachhelfen.
Schon ist es Januar und noch keine Schneeflocke in Sicht! Täglich sind die Geschwister Finn und Frieda enttäuscht, wenn sie vor die Tür gehen. Auf die Kraft ihrer Fantasie wollen sie sich nicht verlassen, lieber werden sie mit ihren Freunden aktiv, um den Winter zu erzwingen. Ohne die Klimaerwärmung direkt anzusprechen, macht dieses Kinderbuch den gestörten Gang der Jahreszeiten zu seinem Thema. Die Ideen der Kinder, im Garten eine Winterskulptur oder gar eine Schneekanone zu bauen, sind drollig und gut geeignet für gemeinsames Spielen und Toben an der frischen Luft. Dass der direkte Erfolg ausbleibt, ist nichts, was die jungen Helden erschüttert, genauso wenig wie die Leseanfänger, die sich an dieser Geschichte versuchen werden. - Eine klare Schrift, ein lockeres Layout mit eingestreuten Bildern, viele lebendige Dialoge und so mancher Sprachwitz - der Autor und die Zeichnerin machen es den Kindern leicht, einen Zugang zu dieser Erzählung zu finden. Und die Neugier, ob die Vier in ihrem naiven Eifer etwas bewirken können, wird den Lesefluss in Gang halten.
Verlagsinformation

<br />Finn und Frieda sind sauer: Schon Januar und immer noch kein bisschen Schnee zu sehen! Leider kann man Schnee auch nicht herbeizaubern, sagt ihre Mutter. Aber so schnell geben Finn und Frieda nicht auf. Dann müssen sie den Winter eben herbeilocken! Sie dichten ein Winterlied, formen aus Raureif den winzigsten Schneemann aller Zeiten, und als alles nichts hilft, bauen sie schließlich eine eigene Schneekanone. Dass dabei der ganze Garten unter Wasser gesetzt wird und sich plötzlich in eine Eisbahn verwandelt, war zwar nicht im Sinne der Erfinder - aber mit allen Nachbarskindern Schlittschuhlaufen gehört schließlich auch zu einem richtigen Winter!