Der namenlose Tag

Roman. Ein Fall für Jakob Franck

  • Sofort lieferbar
19,95 €
inkl. MwSt.
Artikel merken
medienprofile-Rezension
Katalogisat
medienprofile-Rezension

Sorgfältig arrangierter Krimi um die Aufdeckung eines 20 Jahre alten Verbrechens.
Der vielfach preisgekrönte Autor, bekannt durch seine Jugendromane, mehrere Drehbücher, v.a. aber durch seine Kriminalromane um den Vermisstenfahnder Tabor Süden, startet mit diesem Roman, in dessen Mittelpunkt der inzwischen pensionierte Kriminalhauptkommissar Jakob Franck steht, ein neues Krimiformat. Der Vater eines Mädchens, das sich vor 20 Jahren nach allgemeiner Ansicht sowie nach polizeilichen Ermittlungen umgebracht hat, wendet sich an Jakob Franck, weil er überzeugt ist, dass seine 17-jährige Tochter Opfer eines Gewaltverbrechens geworden ist. Franck hatte damals der Mutter die Todesnachricht überbracht - die Mutter des Mädchens hatte sich genau nach einem Jahr ebenfalls das Leben genommen. Sein kriminalistischer Spürsinn ist geweckt. Er nimmt sich den Fall noch einmal vor, verhört alle involvierten Zeugen, überprüft alle nur erdenklichen Spuren. Eine äußerlich intakte Familie entpuppt sich alsbald als ein zunächst undurchschaubares Geflecht unverstandener Konflikte, latenter Verletzungen, schließlich von Misstrauen und gegenseitigem Hass. Dank knallharter Befragungsmethoden, aber auch wegen seines großen Einfühlungsvermögens, mit dem er geheime Widersprüche, verborgene Motive und uneingestandene Schuldgefühle freilegt, gelingt es ihm, den Fall zu lösen. Auch wenn diese Lösung etwas überraschend aus dem Hut gezaubert wird, der sorgfältig arrangierte, die Spannung geschickt forcierende Krimi zeigt Ani ein weiteres Mal als Meister des Genres.
Kommissar Franck: der unkonventionelle Ermittler der neuen Reihe von Friedrich AniKriminalhauptkommissar Jakob Franck ist seit zwei Monaten im Ruhestand und glaubt nun, ein Leben jenseits der Toten beginnen zu können. Vor zwanzig Jahren hatte er sieben Stunden, ohne ein Wort zu sagen, der Mutter einer toten Siebzehnjährigen beigestanden.Jetztwird der Kommissar von dieser Konstellation eingeholt: Ludwig Winther tritt mit ihm in Kontakt; er ist der Vater des jungen Mädchens und Ehemann jener Frau, der Franck so viel Aufmerksamkeit widmete.Zwanzig Jahre sind vergangen, und der Vater glaubt noch immer nicht an den - laut polizeilichem Untersuchungsergebnis eindeutig feststehenden - Selbstmord der Tochter durch Erhängen: Seiner Meinung nach kann es sich nur um Mord handeln.Ex-Kommissar Jakob Franck macht sich also daran, die näheren Umstände ihres Todes aufzuklären, "einen toten Fall zum Leben zu erwecken". Jakob Franck folgt dabei seiner ureigenen Methode, der "Gedankenfühligkeit".Diese ist unnachahmlich und unübertroffen bei der Lösung der kompliziertesten und überraschendsten Fälle.Mit diesem Roman startet eine Reihe um Ex-Kommissar Jakob Franck. Friedrich Ani und seine Kunst der Konstruktion gewöhnlich-außergewöhnlicher Kriminalistikrätsel; Friedrich Ani und seine Sprache, die vom Tod auf das Leben melancholisch gelöste Perspektiven wirft - Friedrich Ani und seine Kunst erreichen in seinem neuen Roman unvorhersehbare Dimensionen.
Friedrich Ani, geb. 1959 in Kochel am See, arbeitete als Reporter, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Er schreibt Romane, Kinderbücher, Gedichte, Hörspiele, Drehbücher und Kurzgeschichten. Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. Friedrich Ani lebt in München.
"Voller Zärtlichkeit und Mitleid - Ein Spitzentitel. Ohne Zweifel."Elmar Krekeler, DIE WELT 01.08.2015
Mehr von Friedrich Ani

Ein Fall für Jakob Franck. Gekürzte Lesung. 402 Min.
OSTERWOLDAUDIO , 2016
CD
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 02.11.2016.
12,99 €

Roman
SUHRKAMP , 2016
Kartoniert/Broschiert
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 29.10.2016.
10,99 €

Lesung. Ungekürzte Ausgabe. 375 Min.
HÖRBUCH HAMBURG , 2016
CD
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 01.08.2016.
20,00 €
  • Das könnte Sie auch interessieren