Der einsame Engel

Ein Tabor Süden Roman

  • Sofort lieferbar
18,00 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension
Katalogisat
medienprofile-Rezension

Ein Münchner Gemüsehändler verschwindet plötzlich spurlos - Tabor Süden forscht nach.
Der frühere Polizist Tabor Süden arbeitet jetzt in der Detektei Liebergesell und ist dort vor allem zuständig für das Aufspüren von verschollenen Personen. Als Neonazis einen Brandanschlag auf die Detektei verüben, kommt sein Kollege Leonhard Kreutzer ums Leben und das Büro wird völlig zerstört. Tabor diskutiert mit seinen Kolleginnen Patrizia Roos und Edith Liebergesell, wie es mit der Detektei weitergehen soll. Eher widerwillig sucht er eine neue Auftraggeberin, Emma Fink, auf. Er soll Frau Finks Arbeitgeber Justus Greve, einen Gemüsehändler, der seit einigen Tagen spurlos verschwunden ist, aufspüren. Die Ermittlungen gestalten sich überaus mühevoll, zudem wird Südens Ermittlungsarbeit von seiner depressiven Gemütsverfassung überschattet. - Friedrich Anis neuester Tabor Süden Roman ist kein normaler Krimi, denn nicht der Kriminalfall steht hier im Mittelpunkt, sondern die Seelenlage des Detektivs selbst, seiner Kolleginnen und die Lebensläufe der anderen beteiligten Personen. Der Autor enthüllt Seelenpanoramen und konfrontiert seine Leser rücksichtslos mit den negativen Seiten des gesellschaftlichen Lebens und dessen absurden Auswüchsen. Der anspruchsvolle Krimi ist allen Büchereien sehr empfohlen.

Nach dem Brandanschlag auf die Münchner Detektei Liebergesell ist deren Zukunft ungewiss. Gegen den Willen seiner Chefin nimmt Tabor Süden dennoch den Auftrag an, einen Geschäftsmann zu suchen. Bei seinen Ermittlungen stößt er auf Affären und Lügen, auf Menschen, die geübt sind im Wegschauen und Schweigen. Auf Menschen, die nicht mehr an das Glück und an die Gerechtigkeit glauben - so wie es Süden selbst lange Zeit ergangen ist.
Erneut übertrifft Friedrich Ani in diesem Süden-Roman sich selbst. "Der einsame Engel" ist ein scharfsinniger und gefühlvoller Krimi über das Fremdsein in der Liebe und im Leben an sich.

"Tabor-Süden-Romane sind deutsche Gegenwarts literatur, deren eminente literarische Qualität sie nicht daran hindert, richtige Geschichten aus diesem Land zu erzählen. Konkret, auf den Punkt, pragmatisch und poetisch." Thomas Wörtche

Friedrich Ani, geb. 1959 in Kochel am See, arbeitete als Reporter, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Er schreibt Romane, Kinderbücher, Gedichte, Hörspiele, Drehbücher und Kurzgeschichten. Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. Friedrich Ani lebt in München.

"Unverkennbar: Simenon ist das Vorbild. 'Der einsame Engel' ist ein Trauma-Roman. Die Vergangenheit klebt wie eine zweite Haut an den Protagonisten." Süddeutsche Zeitung, 07.06.2016
Mehr von Friedrich Ani

Ein Tabor Süden Roman
DROEMER/KNAUR , 2017
Kartoniert/Broschiert
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 01.09.2017.
9,99 €

Roman
DTV , 2017
Kartoniert/Broschiert
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 07.07.2017.
8,95 €

Gedichte
SUHRKAMP , 2017
Gebunden
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 08.05.2017.
18,00 €
  • Das könnte Sie auch interessieren