Das Labyrinth

Roman

  • Sofort lieferbar
14,99 €
inkl. MwSt.
medienprofile-Rezension
Katalogisat
medienprofile-Rezension

Verstörendes Psychogramm einer Familie nach dem Verschwinden der Tochter.
Asa und Martin verlieren ihre elfjährige Tochter Magda, die aus dem Haus spurlos verschwindet, während die Eltern nebenan beim Essen sind. Aus der Sicht von vier beteiligten Personen (Mutter Asa, Vater Martin, Tom, der bei Martin beschäftigt ist, und Katja, dessen Freundin) entwickelt der schwedische Autor Sigge Eklund ganz ohne Brutalität ein Psychodrama allererster Güte. Dabei enthüllen sich dunkle Geheimnisse und manch verborgene Begebenheit aus vergangenen Zeiten. Depression, Niedergeschlagenheit, Entfremdung, berechtigte und unberechtigte Verdächtigungen, aufkeimende und enttäuschte Hoffnungen prägen den Roman, in dem sich der Leser wie in einem "Labyrinth" bewegt. Magda erscheint mit Handlungsfortschritt zunehmend als verstörtes, vereinsamtes Kind, um das sich niemand ernsthaft kümmert. Findet sie Zuflucht in einem alten Bunker unter einem Labyrinth aus weißen Steinen? Welche Rolle spielt Martins früh verstorbener Bruder Erik? Und schließlich: Was ist mit Magda? Ein begeisternder Roman - allen Büchereien sehr empfohlen. (Übers.: Nina Hoyer)

Martin und Åsa Horn sind so sehr mit sich selbst beschäftigt, dass für ihre elfjährige Tochter Magda kaum Aufmerksamkeit übrig bleibt. Als Magda plötzlich vermisst wird und der Verdacht die Eltern trifft, begeben sie sich auf eine nervenaufreibende Spurensuche ebenso wie Tom, Martins loyaler Kollege, und die Schulkrankenschwester Katja, die vor Magdas Verschwinden Narben und blaue Flecken am Körper des Mädchens entdeckt hatte.
Vier unzuverlässige Erzählerstimmen entführen den Leser in ein Labyrinth aus Schuldbekenntnissen und Indizien. Immer neue Irrwege tun sich auf, bis am Schluss eine überraschende Entdeckung wartet

Sigge Eklund, 1974 geboren, ist in Schweden vor allem als Blogger, Webjournalist und Fernsehproduzent bekannt und hat sich nicht zuletzt durch seinen preisgekrönten Podcast mit Axel Schulman einen Namen gemacht. Mit seiner Frau und seinen drei Kindern lebt er in Stockholm.

"Der Schwede Sigge Eklund ist ein Meister der spannenden Geschichten. [...] Schlaflose Nächte garantiert." COSMOPOLITAN "Krimi und Psychodrama in einem. Ein unwiderstehlicher Pageturner!" ELLE "Beklemmend, spannend, überraschend." PEOPLE MAGAZIN "Sigge Eklund versteht es meisterhaft, den Leser von unzuverlässigen Erzählern in die Irre führen zu lassen. (...) eine Erzählung über emotionale Kälte, die den Leser erst bei der Kehle packt und schließlich im Herzen erwischt." Annette Rupprecht, STERN "Ein intelligentes Psychogramm, das einen von der ersten bis zur letzten Seite fesselt." FREUNDIN "Eindringlich, elegant und traurig." BÜCHER "'Das Labyrinth' ist ein spannender schwedischer Roman mit kriminalistischen Zügen, der ganz ohne Blutvergießen auskommt." Karin Skrzypczak, DELMENHORSTER KREISBLATT "Ein fesselndes Psychodrama." BUCH AKTUELL "Ein spannendes, psychologisches Verwirrspiel." MAXI "Vertracktes, klug komponiertes Ehedrama zum Mitdenken. [...]Ein spannender Beziehungskrimi
aus Schweden." ZDF MORGENMAGAZIN "Ein spannender und wendungsreicher Roman. [...] Es geht ihm nicht nur darum, einen Kriminalfall zu erzählen. Vielmehr macht er sich auf die Spuren einer Ehe, lotet aus, welchen Einfluss unsere Kindheit auf unsere Beziehungen hat. Dabei legt er geschickt verschiedene Fährten und offenbart unerwartete Verstrickungen zwischen den Figuren." Anne Burgmer, BÜCHERMAGAZIN KSTA "'Das Labyrinth' ist ein spannender und ziemlich düsterer Psycho-Thriller. Das Besondere ist die Erzählweise." MAINPOST "Packend." GALA MEN "Unvorhersehbar und hochdramatisch." BILD + FUNK; GONG "Ungewöhnlicher Thriller." RHÖHN- UND SAALEPOST "Sigge Eklund liefert mit 'Das Labyrinth' keinen Krimi-Einheitsbrei, sondern eine raffiniert aufgebaute Geschichte. [...] Wer Eklunds spannendes Buch einmal in die Hand nimmt, kann es nicht weglegen." AACHENER NACHRICHTEN "Die nüchterne Sprache, das durchgängig hohe Spannungsniveau, die psychologisch sehr gut ausgearbeiteten Charaktere, die mo
saikhafte Erzählweise und die Tatsache, dass am Ende die losen Fäden kunstvoll verknüpft werden, machen dieses Drama für mich absolut empfehlenswert!" Barbara62, LOVELYBOOKS "Ein fesselnder Krimi, der in Kombination mit einem undurchdringlichen Familienschicksal bis zur ungewöhnlichen Auflösung den Leser nicht aus dem Labyrinth herauslässt." WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE "Ein Abstieg in die Untiefen der Seele." EMOTION "Fesselnder Krimi." NEUE RUHR ZEITUNG "Spannender und wendungsreicher Roman." Anne Burgmer, MITTELDEUTSCHE ZEITUNG
Mehr von Sigge Eklund

Roman
DUMONT BUCHVERLAG , 2016
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
9,99 €
  • Das könnte Sie auch interessieren