Altes Land

Roman. Ausgezeichnet mit dem Usedomer Literaturpreis 2016

KNAUS, 2015
Hardcover
288 S.
Abmessung: 143 mm x 222 mm x 27 mm
ArtikelNr.: 90-231846
MedienNr.: 580190
ISBN/EAN: 9783813506471
  • Sofort lieferbar
19,99 €
inkl. MwSt.
Artikel merken
medienprofile-Rezension
Katalogisat

Ihre Vorteile


  • Einbindeservice für Büchereien
  • Katalogisat
  • sicher Bezahlen
  • versandkostenfreie Lieferung in Deutschland für Büchereien
    oder ab 15 € Bestellwert
    Übersicht Versandkosten
Haben Sie Fragen?
Unser Kundenservice hilft gerne weiter:
TEL. 0228 / 7258-0

Produkt empfehlen:
medienprofile-Rezension

Roman über ein ostpreußisches Flüchtlingskind, das in Norddeutschland eine neue Heimat findet.
Von ihrem Gutshof in Ostpreußen vertrieben, finden Hildegard von Kampcke und ihre fünfjährige Tochter Vera auf Ida Eckhoffs Hof im Alten Land endlich Unterschlupf. Trotz ihrer späteren Heirat mit Idas Sohn Karl, der, von Albträumen geplagt, aus dem Krieg zurückgekehrt war, verlässt Veras Mutter Hof und Tochter, um in Hamburg eine neue Familie zu gründen. Nie hat Vera diese Zurückweisung der Mutter verkraftet. Erst als Veras Nichte Anne Jahre später mit ihrem kleinen Sohn bei ihr Zuflucht sucht, beginnt Vera sich mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen. Einfühlsam und nachvollziehbar schildert Hansen die schwierige Situation von Flüchtlingen, die, unerwünscht und nur geduldet, in einer fest gefügten Gemeinschaft keine Chance haben, sich zu integrieren. - Obwohl der Roman auf das Schicksal der 1945 aus Ostpreußen Vertriebenen zurückgreift, ist er aufgrund seines Themas hoch aktuell. Wie steht es um die Bereitschaft unserer Gesellschaft, der Gemeinschaften in Städten und Dörfern, Fremde zu integrieren? So betroffen das Buch den Leser auch zurücklässt, der Autorin gelingt es, ihre ergreifende Geschichte mit viel Humor zu erzählen.
Zwei Frauen, ein altes Haus und eine Art von FamilieDas "Polackenkind" ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Ihr Leben lang fühlt sie sich fremd in dem großen, kalten Bauernhaus und kann trotzdem nicht davon lassen. Bis sechzig Jahre später plötzlich ihre Nichte Anne vor der Tür steht. Sie ist mit ihrem kleinen Sohn aus Hamburg-Ottensen geflüchtet, wo ehrgeizige Vollwert-Eltern ihre Kinder wie Preispokale durch die Straßen tragen - und wo Annes Mann eine Andere liebt. Vera und Anne sind einander fremd und haben doch viel mehr gemeinsam, als sie ahnen.Mit scharfem Blick und trockenem Witz erzählt Dörte Hansen von zwei Einzelgängerinnen, die überraschend finden, was sie nie gesucht haben: eine Familie.
Dörte Hansen, geboren 1964 in Husum, lernte in der Grundschule, dass es außer Plattdeutsch noch andere Sprachen auf der Welt gibt. Die Begeisterung darüber führte zum Studium etlicher Sprachen wie Gälisch, Finnisch oder Baskisch und hielt noch an bis zur Promotion in Linguistik. Danach wechselte sie zum Journalismus, war einige Jahre Redakteurin beim NDR und arbeitet heute als Autorin für Hörfunk und Print. Sie lebt in der Nähe von Hamburg.
"Dieser Roman ist wohltuend anders. Keine Romantik. Klischeefrei. Starke, knorrige Charaktere. Eine Geschichte, die lange nachklingt, wie das Ächzen und Knarren in dem großen dunklen Bauernhaus." NDR Buch des Monats März
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Regina Heinritz
Buchhändlerin
Sankt Michaelsbund
Was für ein Debüt! Was für ein großartiger Roman! Unbedingt lesen!
Mitarbeiter-Foto
Susanne  Steufmehl
Buchberatung
Sankt Michaelsbund
Ein großartiger Roman!
Mehr vom Autor

A Novel. Ausgezeichnet mit dem Usedomer Literaturpreis 2016
MACMILLAN US,ST. MARTIN'S PRESS , 2016
Gebunden
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 15.11.2016.
27,00 €

Gekürzte Ausgabe, Lesung. 313 Min.
RANDOM HOUSE AUDIO , 2016
CD
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 12.09.2016.
12,99 €

Gekürzte Lesung. 313 Min.
RANDOM HOUSE AUDIO , 2015
CD
  • Sofort lieferbar
19,99 €